The R&A - Working for Golf
Defining Who May Help or Give Advice to Players
Leitlinien für die Spielleitung
Zum Abschnitt
H-1
H-2
H-3
H-4
H-5
Mehr erfahren

Abschnitt 8G
Abschnitt 8I
8H
Defining Who May Help or Give Advice to Players
H-1
Use of Caddie Prohibited or Required; Caddie Restrictions

Purpose. A Committee can choose to modify Rule 10.3 to

  • Prohibit the use of caddies,
  • Require players to use a caddie, or
  • Limit a player's choice of caddie (such as not allowing a caddie to be a professional, a parent or relative, another player in the competition, etc.).

Model Local Rule H-1.1

If caddies are prohibited:

"Rule 10.3a is modified in this way: A player must not have a caddie during the round.

Penalty for Breach of Local Rule:

  • The player gets the general penalty for each hole during which he or she is helped by a caddie.
  •  If the breach happens or continues between two holes, the player gets the general penalty for the next hole."

Model Local Rule H-1.2

Or, if there are limits on who the player may have as a caddie:

"Rule 10.3a is modified in this way: A player must not have [identify prohibited type of caddie for example, a parent or guardian] as his or her caddie during the round.

Penalty for Breach of Local Rule:

  • The player gets the general penalty for each hole during which he or she is helped by such a caddie.
  • If the breach happens or continues between two holes, the player gets the general penalty for the next hole."

Model Local Rule H-1.3

If a player is required to have a caddie:

"Rule 10.3a is modified in this way: A player must have a caddie during the round.

Penalty for Breach of Local Rule: The player gets the general penalty for each hole during which he or she does not have a caddie."

H-2
Appointment of Advice Giver in Team Competitions

Purpose. Under Rule 24.4a, in a team competition the Committee can allow each team to name one or two people who may give advice to team members while they are playing on the course:

  • Any “advice giver” must be identified to the Committee before giving advice.
  • The Committee can limit the types of advice that this person may give (such as not allowing the advice giver to point out the line of play when a ball lies on the putting green).
  • The Committee can prohibit an advice giver from walking on certain parts of the course (such as putting greens).
  • It is not normal for a Committee to allow two advice givers per team, unless the nature of the competition warrants it, for example in a competition where no caddies are permitted or there is a large number of players on each team.
  • The Committee should determine the appropriate penalty for a violation by an advice giver. This may be a penalty to a specific player who was assisted in a prohibited manner or an overall penalty for the team, for example the addition of two strokes to the team’s score in a stroke-play event.

Model Local Rule H-2

"Each team may name [one/two] advice giver[s] whom players on the team may ask for advice and receive advice from during the round. The team must identify each advice giver to the Committee before any player on the team begins his or her round.

[The team may change its advice giver during the round, but must tell the Committee when it is doing so.]

[The advice giver must not point out a line of play [or walk on the putting green] when the ball of a team player lies on the putting green.]"

H-3
Restricting Who Can Be a Team Captain

Purpose. Under Rule 24.3, in a team competition the Committee can set limits on who may serve as a team captain and on the conduct of the team captain under Rule 24.4a. Where advice givers are allowed (see Model Local Rule H-2), the team captain may also be an advice giver.

Model Local Rule H-3

"A team captain must be [insert eligibility restriction, such as a member of the same club]."

H-4
Treating Advice Giver as Part of the Player’s Side

Purpose. The Committee can provide that the advice giver has the same status as a member of the side to ensure the Rules of Golf apply to that person's actions.

Model Local Rule H-4

"The advice giver has the same status as a member of the side in relation to each member of his or her team."

H-5
Advice: Team Members in Same Group

Purpose. Under Rule 24.4c, in stroke play where a player's score for the round counts only as part of the team's score, the Committee can adopt a Local Rule allowing team members playing in the same group to give each other advice even if they are not partners.

Model Local Rule H-5

"Rule 10.2 is modified in this way:

Where two players from the same team are playing together in the same group, those players may ask for advice and receive advice from each other during the round."

Caddie

Jemand, der einen Spieler während der Runde wie folgt unterstützt:

  • Tragen, Befördern oder Handhaben von Schlägern: Eine Person, die während des Spiels die Schläger eines Spielers trägt, befördert (zum Beispiel mit einem Cart oder Trolley) oder handhabt, ist der Caddie des Spielers, auch wenn er nicht vom Spieler als Caddie benannt wird, außer er tut dies nur, um Schläger, Tasche oder Trolley des Spielers aus dem Weg zu räumen oder um aus Höflichkeit zu helfen (zum Beispiel einen vom Spieler liegen gelassenen Schläger zu holen).
  • Beratung erteilen: Der Caddie eines Spielers ist die einzige Person (mit Ausnahme des Partners oder dessen Caddie), den ein Spieler um Rat fragen darf.

Ein Caddie darf den Spieler auch anderweitig in Übereinstimmung mit den Regeln unterstützen (siehe Regel 10.3b).

Runde

Eine Runde besteht aus 18 oder weniger Löchern, die in der von der Spielleitung festgelegten Reihenfolge gespielt werden.

Caddie

Jemand, der einen Spieler während der Runde wie folgt unterstützt:

  • Tragen, Befördern oder Handhaben von Schlägern: Eine Person, die während des Spiels die Schläger eines Spielers trägt, befördert (zum Beispiel mit einem Cart oder Trolley) oder handhabt, ist der Caddie des Spielers, auch wenn er nicht vom Spieler als Caddie benannt wird, außer er tut dies nur, um Schläger, Tasche oder Trolley des Spielers aus dem Weg zu räumen oder um aus Höflichkeit zu helfen (zum Beispiel einen vom Spieler liegen gelassenen Schläger zu holen).
  • Beratung erteilen: Der Caddie eines Spielers ist die einzige Person (mit Ausnahme des Partners oder dessen Caddie), den ein Spieler um Rat fragen darf.

Ein Caddie darf den Spieler auch anderweitig in Übereinstimmung mit den Regeln unterstützen (siehe Regel 10.3b).

Caddie

Jemand, der einen Spieler während der Runde wie folgt unterstützt:

  • Tragen, Befördern oder Handhaben von Schlägern: Eine Person, die während des Spiels die Schläger eines Spielers trägt, befördert (zum Beispiel mit einem Cart oder Trolley) oder handhabt, ist der Caddie des Spielers, auch wenn er nicht vom Spieler als Caddie benannt wird, außer er tut dies nur, um Schläger, Tasche oder Trolley des Spielers aus dem Weg zu räumen oder um aus Höflichkeit zu helfen (zum Beispiel einen vom Spieler liegen gelassenen Schläger zu holen).
  • Beratung erteilen: Der Caddie eines Spielers ist die einzige Person (mit Ausnahme des Partners oder dessen Caddie), den ein Spieler um Rat fragen darf.

Ein Caddie darf den Spieler auch anderweitig in Übereinstimmung mit den Regeln unterstützen (siehe Regel 10.3b).

Runde

Eine Runde besteht aus 18 oder weniger Löchern, die in der von der Spielleitung festgelegten Reihenfolge gespielt werden.

Grundstrafe

Im Lochspiel Lochverlust, im Zählspiel zwei Strafschläge.

Caddie

Jemand, der einen Spieler während der Runde wie folgt unterstützt:

  • Tragen, Befördern oder Handhaben von Schlägern: Eine Person, die während des Spiels die Schläger eines Spielers trägt, befördert (zum Beispiel mit einem Cart oder Trolley) oder handhabt, ist der Caddie des Spielers, auch wenn er nicht vom Spieler als Caddie benannt wird, außer er tut dies nur, um Schläger, Tasche oder Trolley des Spielers aus dem Weg zu räumen oder um aus Höflichkeit zu helfen (zum Beispiel einen vom Spieler liegen gelassenen Schläger zu holen).
  • Beratung erteilen: Der Caddie eines Spielers ist die einzige Person (mit Ausnahme des Partners oder dessen Caddie), den ein Spieler um Rat fragen darf.

Ein Caddie darf den Spieler auch anderweitig in Übereinstimmung mit den Regeln unterstützen (siehe Regel 10.3b).

Caddie

Jemand, der einen Spieler während der Runde wie folgt unterstützt:

  • Tragen, Befördern oder Handhaben von Schlägern: Eine Person, die während des Spiels die Schläger eines Spielers trägt, befördert (zum Beispiel mit einem Cart oder Trolley) oder handhabt, ist der Caddie des Spielers, auch wenn er nicht vom Spieler als Caddie benannt wird, außer er tut dies nur, um Schläger, Tasche oder Trolley des Spielers aus dem Weg zu räumen oder um aus Höflichkeit zu helfen (zum Beispiel einen vom Spieler liegen gelassenen Schläger zu holen).
  • Beratung erteilen: Der Caddie eines Spielers ist die einzige Person (mit Ausnahme des Partners oder dessen Caddie), den ein Spieler um Rat fragen darf.

Ein Caddie darf den Spieler auch anderweitig in Übereinstimmung mit den Regeln unterstützen (siehe Regel 10.3b).

Runde

Eine Runde besteht aus 18 oder weniger Löchern, die in der von der Spielleitung festgelegten Reihenfolge gespielt werden.

Grundstrafe

Im Lochspiel Lochverlust, im Zählspiel zwei Strafschläge.

Caddie

Jemand, der einen Spieler während der Runde wie folgt unterstützt:

  • Tragen, Befördern oder Handhaben von Schlägern: Eine Person, die während des Spiels die Schläger eines Spielers trägt, befördert (zum Beispiel mit einem Cart oder Trolley) oder handhabt, ist der Caddie des Spielers, auch wenn er nicht vom Spieler als Caddie benannt wird, außer er tut dies nur, um Schläger, Tasche oder Trolley des Spielers aus dem Weg zu räumen oder um aus Höflichkeit zu helfen (zum Beispiel einen vom Spieler liegen gelassenen Schläger zu holen).
  • Beratung erteilen: Der Caddie eines Spielers ist die einzige Person (mit Ausnahme des Partners oder dessen Caddie), den ein Spieler um Rat fragen darf.

Ein Caddie darf den Spieler auch anderweitig in Übereinstimmung mit den Regeln unterstützen (siehe Regel 10.3b).

Beratung

Jeglicher mündliche Hinweis oder jede Handlung (zum Beispiel das Zeigen, welcher Schläger gerade für einen Schlag verwendet wurde) mit der Absicht, einen Spieler zu beeinflussen bei

  • der Wahl eines Schlägers,
  • der Ausführung eines Schlags oder
  • der Entscheidung, wie während eines Lochs oder der Runde zu spielen ist.

Aber: Öffentlich verfügbare Informationen gelten nicht als Beratung, zum Beispiel:

  • die Lage von Bereichen oder Sachen auf dem Platz zum Beispiel das Loch, das Grün, das Fairway, Penalty Areas, Bunker oder den Ball eines anderen Spielers,
  • die Entfernung von einer Stelle zu einer anderen oder
  • die Regeln.

 

Beratung/1 - Mündliche Äußerungen oder Handlungen, die Beratung sind

Beispiele, wann Äußerungen oder Handlungen als Beratung angesehen werden und nicht erlaubt sind, schließen ein:

  • Ein Spieler äußert sich zur Auswahl des Schlägers mit der Absicht, von einem anderen Spieler gehört zu werden, der einen ähnlichen Schlag hat.
  • In einem Einzel-Zählspiel zeigt Spieler A, der soeben auf dem 7. Loch eingelocht hat, Spieler B, dessen Ball gerade außerhalb des Grüns liegt, wie der nächste Schlag zu spielen ist. Da Spieler B das Loch noch nicht beendet hat, zieht sich Spieler A die Strafe auf dem 7. Loch zu. Hätten Spieler A und Spieler B das 7. Loch beendet, würde die Strafe auf dem 8. Loch anfallen.
  • Der Ball eines Spielers liegt schlecht und der Spieler denkt darüber nach, wie er vorgehen möchte. Ein anderer Spieler sagt dazu „Es ist unmöglich, diesen Ball zu spielen. Wenn ich du wäre, würde ich den Ball für unspielbar halten und droppen“. Diese Äußerung ist Beratung, da sie den Spieler in seiner Entscheidung beeinflussen könnte, wie er ein Loch spielt.
  • Während ein Spieler seinen Schlag über eine große Penalty Area mit Wasser vorbereitet, äußert ein anderer Spieler in der Gruppe „Du weißt, dass wir Gegenwind haben und dass es 220 Meter über das Wasser sind?“

Beratung/ 2 - Mündliche Äußerungen oder Handlungen, die keine Beratung sind

Beispiele von Äußerungen oder Handlungen, die keine Beratung sind, schließen ein:

  • Während des Spiels des 6. Lochs fragt ein Spieler einen anderen Spieler, welchen Schläger er auf dem 4. Loch benutzt hat, einem Par 3 von ähnlicher Länge.
  • Ein Spieler spielt seinen zweiten Schlag aufs Grün ein anderer Spieler ebenfalls. Der erste Spieler fragt dann den zweiten Spieler, welchen Schläger er für den zweiten Schlag benutzt hat.
  • Nach einem Schlag sagt ein Spieler zu einem anderen Spieler in der Gruppe, der noch zum Grün spielen muss „Ich hätte ein Eisen 5 nehmen sollen“, jedoch ohne die Absicht, dessen Spiel zu beeinflussen.
  • Ein Spieler schaut in die Tasche eines anderen Spielers, ohne dabei etwas zu berühren oder zu bewegen, um festzustellen, welchen Schläger der für seinen letzten Schlag benutzt hatte.
  • Beim Ausrichten für einen Putt erbittet ein Spieler versehentlich von einem Caddie eines anderen Spielers Beratung in der Annahme, dass dieser Caddie der Caddie des Spielers ist. Der Spieler bemerkt sofort seinen Irrtum und teilt dem anderen Caddie mit, nicht zu antworten.
Beratung

Jeglicher mündliche Hinweis oder jede Handlung (zum Beispiel das Zeigen, welcher Schläger gerade für einen Schlag verwendet wurde) mit der Absicht, einen Spieler zu beeinflussen bei

  • der Wahl eines Schlägers,
  • der Ausführung eines Schlags oder
  • der Entscheidung, wie während eines Lochs oder der Runde zu spielen ist.

Aber: Öffentlich verfügbare Informationen gelten nicht als Beratung, zum Beispiel:

  • die Lage von Bereichen oder Sachen auf dem Platz zum Beispiel das Loch, das Grün, das Fairway, Penalty Areas, Bunker oder den Ball eines anderen Spielers,
  • die Entfernung von einer Stelle zu einer anderen oder
  • die Regeln.

 

Beratung/1 - Mündliche Äußerungen oder Handlungen, die Beratung sind

Beispiele, wann Äußerungen oder Handlungen als Beratung angesehen werden und nicht erlaubt sind, schließen ein:

  • Ein Spieler äußert sich zur Auswahl des Schlägers mit der Absicht, von einem anderen Spieler gehört zu werden, der einen ähnlichen Schlag hat.
  • In einem Einzel-Zählspiel zeigt Spieler A, der soeben auf dem 7. Loch eingelocht hat, Spieler B, dessen Ball gerade außerhalb des Grüns liegt, wie der nächste Schlag zu spielen ist. Da Spieler B das Loch noch nicht beendet hat, zieht sich Spieler A die Strafe auf dem 7. Loch zu. Hätten Spieler A und Spieler B das 7. Loch beendet, würde die Strafe auf dem 8. Loch anfallen.
  • Der Ball eines Spielers liegt schlecht und der Spieler denkt darüber nach, wie er vorgehen möchte. Ein anderer Spieler sagt dazu „Es ist unmöglich, diesen Ball zu spielen. Wenn ich du wäre, würde ich den Ball für unspielbar halten und droppen“. Diese Äußerung ist Beratung, da sie den Spieler in seiner Entscheidung beeinflussen könnte, wie er ein Loch spielt.
  • Während ein Spieler seinen Schlag über eine große Penalty Area mit Wasser vorbereitet, äußert ein anderer Spieler in der Gruppe „Du weißt, dass wir Gegenwind haben und dass es 220 Meter über das Wasser sind?“

Beratung/ 2 - Mündliche Äußerungen oder Handlungen, die keine Beratung sind

Beispiele von Äußerungen oder Handlungen, die keine Beratung sind, schließen ein:

  • Während des Spiels des 6. Lochs fragt ein Spieler einen anderen Spieler, welchen Schläger er auf dem 4. Loch benutzt hat, einem Par 3 von ähnlicher Länge.
  • Ein Spieler spielt seinen zweiten Schlag aufs Grün ein anderer Spieler ebenfalls. Der erste Spieler fragt dann den zweiten Spieler, welchen Schläger er für den zweiten Schlag benutzt hat.
  • Nach einem Schlag sagt ein Spieler zu einem anderen Spieler in der Gruppe, der noch zum Grün spielen muss „Ich hätte ein Eisen 5 nehmen sollen“, jedoch ohne die Absicht, dessen Spiel zu beeinflussen.
  • Ein Spieler schaut in die Tasche eines anderen Spielers, ohne dabei etwas zu berühren oder zu bewegen, um festzustellen, welchen Schläger der für seinen letzten Schlag benutzt hatte.
  • Beim Ausrichten für einen Putt erbittet ein Spieler versehentlich von einem Caddie eines anderen Spielers Beratung in der Annahme, dass dieser Caddie der Caddie des Spielers ist. Der Spieler bemerkt sofort seinen Irrtum und teilt dem anderen Caddie mit, nicht zu antworten.
Runde

Eine Runde besteht aus 18 oder weniger Löchern, die in der von der Spielleitung festgelegten Reihenfolge gespielt werden.

Spielleitung

Die für ein Turnier oder den Platz verantwortliche Person oder Gruppe.

Siehe "Offizielles Handbuch", Leitlinien für die Spielleitung, Abschnitt 1 (Die Aufgaben der Spielleitung).

Runde

Eine Runde besteht aus 18 oder weniger Löchern, die in der von der Spielleitung festgelegten Reihenfolge gespielt werden.

Runde

Eine Runde besteht aus 18 oder weniger Löchern, die in der von der Spielleitung festgelegten Reihenfolge gespielt werden.

Spielleitung

Die für ein Turnier oder den Platz verantwortliche Person oder Gruppe.

Siehe "Offizielles Handbuch", Leitlinien für die Spielleitung, Abschnitt 1 (Die Aufgaben der Spielleitung).

Spiellinie

Die Linie, auf der sich der Ball nach Absicht des Spielers nach dem Schlag bewegen soll, einschließlich eines angemessenen Bereichs auf dieser Linie oberhalb des Bodens und zu beiden Seiten der Linie.

Die Spiellinie ist nicht unbedingt eine gerade Linie zwischen zwei Punkten (zum Beispiel kann sie eine Kurve sein, je nachdem wohin der Spieler seinen Ball spielen will).

Grün

Die Fläche des Lochs, auf dem der Spieler gerade spielt, die

  • speziell zum Putten vorbereitet ist oder
  • die die Spielleitung als das Grün definiert hat (zum Beispiel bei der Nutzung eines zeitweiligen Grüns).

Auf dem Grün eines Lochs befindet sich das Loch, in das der Spieler einen Ball zu spielen versucht.Das Grün ist einer der fünf definierten Bereiche des Platzes. Alle Grüns der anderen Löcher, die der Spieler gerade nicht spielt, bezeichnet man als falsche Grüns und sind Teil des Geländes.

Die Grenze eines Grüns ist dadurch definiert, dass dort die besonders vorbereitete Fläche beginnt (zum Beispiel dort, wo das Gras besonders geschnitten ist, um die Grenze zu zeigen), es sei denn, die Spielleitung legt die Grenze anders fest (zum Beispiel durch eine Linie oder Punkte).

Wenn ein Doppelgrün für das Spiel zweier verschiedener Löcher genutzt wird,

  • wird die gesamte Fläche mit den zwei Löchern als Grün des jeweils gespielten Lochs angesehen.

Aber: Die Spielleitung darf eine Grenze definieren, die das Doppelgrün in verschiedene Grüns teilt, sodass beim Spielen eines dieser Löcher durch einen Teil des Doppelgrüns, der beim Spielen des anderen Lochs benutzt wird, als falsches Grün zählt.

Grün

Die Fläche des Lochs, auf dem der Spieler gerade spielt, die

  • speziell zum Putten vorbereitet ist oder
  • die die Spielleitung als das Grün definiert hat (zum Beispiel bei der Nutzung eines zeitweiligen Grüns).

Auf dem Grün eines Lochs befindet sich das Loch, in das der Spieler einen Ball zu spielen versucht.Das Grün ist einer der fünf definierten Bereiche des Platzes. Alle Grüns der anderen Löcher, die der Spieler gerade nicht spielt, bezeichnet man als falsche Grüns und sind Teil des Geländes.

Die Grenze eines Grüns ist dadurch definiert, dass dort die besonders vorbereitete Fläche beginnt (zum Beispiel dort, wo das Gras besonders geschnitten ist, um die Grenze zu zeigen), es sei denn, die Spielleitung legt die Grenze anders fest (zum Beispiel durch eine Linie oder Punkte).

Wenn ein Doppelgrün für das Spiel zweier verschiedener Löcher genutzt wird,

  • wird die gesamte Fläche mit den zwei Löchern als Grün des jeweils gespielten Lochs angesehen.

Aber: Die Spielleitung darf eine Grenze definieren, die das Doppelgrün in verschiedene Grüns teilt, sodass beim Spielen eines dieser Löcher durch einen Teil des Doppelgrüns, der beim Spielen des anderen Lochs benutzt wird, als falsches Grün zählt.

Partei

Zwei oder mehr Partner, die gemeinsam in einer Runde im Lochspiel oder Zählspiel zum Turnier antreten.

Jede Gruppe von Partnern ist eine Partei, gleich ob jeder Partner seinen eigenen Ball spielt (Vierball) oder ob die Partner gemeinsam einen Ball spielen (Vierer).

Eine Partei ist nicht das gleiche wie eine Mannschaft. In einem Mannschaftsturnier besteht jede Mannschaft aus Spielern, die als Einzelpersonen oder als Parteien konkurrieren.

Beratung

Jeglicher mündliche Hinweis oder jede Handlung (zum Beispiel das Zeigen, welcher Schläger gerade für einen Schlag verwendet wurde) mit der Absicht, einen Spieler zu beeinflussen bei

  • der Wahl eines Schlägers,
  • der Ausführung eines Schlags oder
  • der Entscheidung, wie während eines Lochs oder der Runde zu spielen ist.

Aber: Öffentlich verfügbare Informationen gelten nicht als Beratung, zum Beispiel:

  • die Lage von Bereichen oder Sachen auf dem Platz zum Beispiel das Loch, das Grün, das Fairway, Penalty Areas, Bunker oder den Ball eines anderen Spielers,
  • die Entfernung von einer Stelle zu einer anderen oder
  • die Regeln.

 

Beratung/1 - Mündliche Äußerungen oder Handlungen, die Beratung sind

Beispiele, wann Äußerungen oder Handlungen als Beratung angesehen werden und nicht erlaubt sind, schließen ein:

  • Ein Spieler äußert sich zur Auswahl des Schlägers mit der Absicht, von einem anderen Spieler gehört zu werden, der einen ähnlichen Schlag hat.
  • In einem Einzel-Zählspiel zeigt Spieler A, der soeben auf dem 7. Loch eingelocht hat, Spieler B, dessen Ball gerade außerhalb des Grüns liegt, wie der nächste Schlag zu spielen ist. Da Spieler B das Loch noch nicht beendet hat, zieht sich Spieler A die Strafe auf dem 7. Loch zu. Hätten Spieler A und Spieler B das 7. Loch beendet, würde die Strafe auf dem 8. Loch anfallen.
  • Der Ball eines Spielers liegt schlecht und der Spieler denkt darüber nach, wie er vorgehen möchte. Ein anderer Spieler sagt dazu „Es ist unmöglich, diesen Ball zu spielen. Wenn ich du wäre, würde ich den Ball für unspielbar halten und droppen“. Diese Äußerung ist Beratung, da sie den Spieler in seiner Entscheidung beeinflussen könnte, wie er ein Loch spielt.
  • Während ein Spieler seinen Schlag über eine große Penalty Area mit Wasser vorbereitet, äußert ein anderer Spieler in der Gruppe „Du weißt, dass wir Gegenwind haben und dass es 220 Meter über das Wasser sind?“

Beratung/ 2 - Mündliche Äußerungen oder Handlungen, die keine Beratung sind

Beispiele von Äußerungen oder Handlungen, die keine Beratung sind, schließen ein:

  • Während des Spiels des 6. Lochs fragt ein Spieler einen anderen Spieler, welchen Schläger er auf dem 4. Loch benutzt hat, einem Par 3 von ähnlicher Länge.
  • Ein Spieler spielt seinen zweiten Schlag aufs Grün ein anderer Spieler ebenfalls. Der erste Spieler fragt dann den zweiten Spieler, welchen Schläger er für den zweiten Schlag benutzt hat.
  • Nach einem Schlag sagt ein Spieler zu einem anderen Spieler in der Gruppe, der noch zum Grün spielen muss „Ich hätte ein Eisen 5 nehmen sollen“, jedoch ohne die Absicht, dessen Spiel zu beeinflussen.
  • Ein Spieler schaut in die Tasche eines anderen Spielers, ohne dabei etwas zu berühren oder zu bewegen, um festzustellen, welchen Schläger der für seinen letzten Schlag benutzt hatte.
  • Beim Ausrichten für einen Putt erbittet ein Spieler versehentlich von einem Caddie eines anderen Spielers Beratung in der Annahme, dass dieser Caddie der Caddie des Spielers ist. Der Spieler bemerkt sofort seinen Irrtum und teilt dem anderen Caddie mit, nicht zu antworten.
Beratung

Jeglicher mündliche Hinweis oder jede Handlung (zum Beispiel das Zeigen, welcher Schläger gerade für einen Schlag verwendet wurde) mit der Absicht, einen Spieler zu beeinflussen bei

  • der Wahl eines Schlägers,
  • der Ausführung eines Schlags oder
  • der Entscheidung, wie während eines Lochs oder der Runde zu spielen ist.

Aber: Öffentlich verfügbare Informationen gelten nicht als Beratung, zum Beispiel:

  • die Lage von Bereichen oder Sachen auf dem Platz zum Beispiel das Loch, das Grün, das Fairway, Penalty Areas, Bunker oder den Ball eines anderen Spielers,
  • die Entfernung von einer Stelle zu einer anderen oder
  • die Regeln.

 

Beratung/1 - Mündliche Äußerungen oder Handlungen, die Beratung sind

Beispiele, wann Äußerungen oder Handlungen als Beratung angesehen werden und nicht erlaubt sind, schließen ein:

  • Ein Spieler äußert sich zur Auswahl des Schlägers mit der Absicht, von einem anderen Spieler gehört zu werden, der einen ähnlichen Schlag hat.
  • In einem Einzel-Zählspiel zeigt Spieler A, der soeben auf dem 7. Loch eingelocht hat, Spieler B, dessen Ball gerade außerhalb des Grüns liegt, wie der nächste Schlag zu spielen ist. Da Spieler B das Loch noch nicht beendet hat, zieht sich Spieler A die Strafe auf dem 7. Loch zu. Hätten Spieler A und Spieler B das 7. Loch beendet, würde die Strafe auf dem 8. Loch anfallen.
  • Der Ball eines Spielers liegt schlecht und der Spieler denkt darüber nach, wie er vorgehen möchte. Ein anderer Spieler sagt dazu „Es ist unmöglich, diesen Ball zu spielen. Wenn ich du wäre, würde ich den Ball für unspielbar halten und droppen“. Diese Äußerung ist Beratung, da sie den Spieler in seiner Entscheidung beeinflussen könnte, wie er ein Loch spielt.
  • Während ein Spieler seinen Schlag über eine große Penalty Area mit Wasser vorbereitet, äußert ein anderer Spieler in der Gruppe „Du weißt, dass wir Gegenwind haben und dass es 220 Meter über das Wasser sind?“

Beratung/ 2 - Mündliche Äußerungen oder Handlungen, die keine Beratung sind

Beispiele von Äußerungen oder Handlungen, die keine Beratung sind, schließen ein:

  • Während des Spiels des 6. Lochs fragt ein Spieler einen anderen Spieler, welchen Schläger er auf dem 4. Loch benutzt hat, einem Par 3 von ähnlicher Länge.
  • Ein Spieler spielt seinen zweiten Schlag aufs Grün ein anderer Spieler ebenfalls. Der erste Spieler fragt dann den zweiten Spieler, welchen Schläger er für den zweiten Schlag benutzt hat.
  • Nach einem Schlag sagt ein Spieler zu einem anderen Spieler in der Gruppe, der noch zum Grün spielen muss „Ich hätte ein Eisen 5 nehmen sollen“, jedoch ohne die Absicht, dessen Spiel zu beeinflussen.
  • Ein Spieler schaut in die Tasche eines anderen Spielers, ohne dabei etwas zu berühren oder zu bewegen, um festzustellen, welchen Schläger der für seinen letzten Schlag benutzt hatte.
  • Beim Ausrichten für einen Putt erbittet ein Spieler versehentlich von einem Caddie eines anderen Spielers Beratung in der Annahme, dass dieser Caddie der Caddie des Spielers ist. Der Spieler bemerkt sofort seinen Irrtum und teilt dem anderen Caddie mit, nicht zu antworten.
Runde

Eine Runde besteht aus 18 oder weniger Löchern, die in der von der Spielleitung festgelegten Reihenfolge gespielt werden.