The R&A - Working for Golf
Das Spiel, Verhalten der Spieler und die Regeln
Spieleredition
Siehe Golfregeln
Zum Abschnitt
1.1
1.2
1.3
Mehr erfahren

Regel 2

Zweck: Regel 1 stellt die zentralen Grundsätze des Spiels vor:

  • Spielen Sie den Platz, wie Sie ihn vorfinden und den Ball, wie er liegt.
  • Spielen Sie nach den Regeln und entsprechend dem „Spirit of the Game“ („Der wahre Geist des Golfsports“).
  • Sie sind dafür verantwortlich, sich selbst Ihre Strafschläge zuzuschreiben, wenn Sie gegen eine Regel verstoßen, damit Sie gegenüber einem Gegner im Lochspiel oder anderen Spielern im Zählspiel keinen Vorteil gewinnen.
1.1
Das Golfspiel

Golf wird gespielt, indem Sie Ihren Ball mit einem Golfschläger schlagen. Jedes Loch beginnt mit einem Schlag vom Abschlag und endet, sobald Ihr Ball auf dem Grün eingelocht ist.

Sie sollten den Platz spielen, wie Sie ihn vorfinden und den Ball, wie er liegt.

1.2
Richtlinien für das Verhalten von Spielern

Von allen Spielern wird erwartet, entsprechend des „Spirit of the Game“ zu spielen, das heißt:

  • aufrichtig zu handeln – zum Beispiel, indem sie die Regeln befolgen, alle Strafen anwenden und in allen Aspekten des Spiels ehrlich sind.
  • Rücksicht auf andere zu nehmen – zum Beispiel, indem sie zügig spielen, auf die Sicherheit anderer Personen achten und das Spiel anderer nicht stören.
  • den Golfplatz zu schonen – zum Beispiel, indem sie Divots zurücklegen und festtreten, Bunker einebnen, Pitchmarken ausbessern und den Golfplatz nicht unnötig beschädigen.

Sie sollten prüfen, ob die Spielleitung Verhaltensrichtlinien veröffentlicht hat, da Sie sich eine Strafe zu ziehen könnten, wenn Sie diesen nicht folgen. 

1.3
Spielen nach den Regeln

Es wird von Ihnen erwartet, zu erkennen, wann sie gegen eine Regel verstoßen haben und bei der Anwendung Ihrer eigenen Strafen ehrlich zu sein.

Sie können einen Referee oder die Spielleitung bezüglich der Regeln um Rat bitten. Aber wenn diese Hilfe nicht in angemessener Zeit zur Verfügung steht, müssen Sie weiterspielen und den Regelfall später mit einem Referee oder der Spielleitung klären.

Verschiedentlich müssen Sie etwas schätzen, zum Beispiel die Stelle zum Zurücklegen Ihres Balls, den Punkt, an dem Ihr Ball die Grenze einer Penalty Area überquert hat oder wenn Sie Erleichterung nach den Regeln in Anspruch nehmen. Es wird von ihnen erwartet, alle verfügbaren Informationen zu berücksichtigen und unter den gegebenen Umständen eine angemessene Entscheidung zu treffen.

Eine Strafe fällt an, wenn ein Regelverstoß aus Ihren eigenen Handlungen, den Handlungen Ihres Caddies oder den Handlungen einer anderen Person resultiert, die mit Ihrer Zustimmung oder Ihrer Kenntnis handelt.

Strafen sollen einen möglichen Vorteil ausgleichen. Strafen gibt es in drei Stufen:

  • Ein Strafschlag: Diese Strafe kommt sowohl im Lochspiel als auch im Zählspiel vor.
  • Grundstrafe: Lochverlust im Lochspiel, zwei Strafschläge im Zählspiel.
  • Disqualifikation: Kommt im Lochspiel und auch im Zählspiel vor.

Siehe Vollversion: Weitere Informationen zu Strafen, einschließlich der Anwendung von Strafen, wenn mehrfache Verstöße vorkamen.

Abschlag

Der Bereich, von dem Sie zu Beginn des Lochs spielen müssen. Der Abschlag ist ein Rechteck mit zwei Schlägerlängen Tiefe, bei dem

  • die Vordergrenze definiert ist durch die Linie zwischen den vordersten Punkten von zwei durch die Spielleitung gesetzten Abschlagmarkierungen und
  • die Seitengrenzen definiert sind durch die Verlängerung der Linien von den äußersten Punkten der Abschlagmarkierungen nach hinten.
Grün

Die Fläche des Lochs, auf dem Sie gerade spielen, die speziell zum Putten vorbereitet ist oder die die Spielleitung als das Grün definiert hat(zum Beispiel bei der Nutzung eines zeitweiligen Grüns).

Eingelocht

Ihr Ball ist eingelocht, wenn er nach Ihrem Schlag im Loch zur Ruhe gekommen ist und sich vollständig unterhalb der Grünoberfläche befindet. Beziehen sich die Regeln auf „eingelocht“ oder „einlochen“,bedeutet dies, dass Ihr Ball eingelocht ist.

Für den speziellen Fall, dass ein Ball am Flaggenstock ruht, der im Loch steht, siehe Regel 13.2c (Ihr Ball gilt als eingelocht, wenn er sich teilweise unterhalb der Grünoberfläche befindet).

Platz

Der gesamte Bereich des Spiels innerhalb jeder durch die Spielleitung bestimmten Platzgrenzen. Die Platzgrenze erstreckt sich vom Boden aus sowohl nach oben wie nach unten.

Platz

Der gesamte Bereich des Spiels innerhalb jeder durch die Spielleitung bestimmten Platzgrenzen. Die Platzgrenze erstreckt sich vom Boden aus sowohl nach oben wie nach unten.

Bunker

Eine besonders vorbereitete Fläche mit Sand, oft eine Vertiefung, von der Grassoden oder Erde entfernt wurde. Zum Bunker gehören nicht

  • eine Bunkerkante, eine Mauer oder Bunkerwand am Rand einer angelegten Fläche, die aus Boden, Gras, geschichteten Soden oder künstlichem Material besteht,
  • Erde oder jeder wachsende oder befestigte natürliche Gegenstand (zum Beispiel Gras, Büsche oder Bäume) innerhalb der Grenzen der vorbereiteten Fläche,
  • Sand, der aus dem Bunker herausgespült wurde oder außerhalb der Bunkergrenze liegt und
  • alle anderen Sandflächen auf dem Platz, die nicht innerhalb der Grenze der vorbereiteten Fläche liegen (zum Beispiel Wüsten oder andere natürliche Sandflächen oder die manchmal als „Waste Areas“ bezeichneten Flächen).
Platz

Der gesamte Bereich des Spiels innerhalb jeder durch die Spielleitung bestimmten Platzgrenzen. Die Platzgrenze erstreckt sich vom Boden aus sowohl nach oben wie nach unten.

Spielleitung

Die für ein Turnier oder den Platz verantwortliche Person oder Gruppe.

Referee

Ein Offizieller, der von der Spielleitung ermächtigt wurde, Tatsachenentscheidungen zu treffen und die Regeln anzuwenden.

Spielleitung

Die für ein Turnier oder den Platz verantwortliche Person oder Gruppe.

Penalty Area

Ein Bereich, aus dem Erleichterung mit einem Strafschlag in Anspruch genommen werden darf, wenn Ihr Ball dort zur Ruhe kommt.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Penalty Areas, die sich durch die zurKennzeichnung verwendete Farbe unterscheiden:

  • Gelbe Penalty Areas (mit gelben Linien oder gelben Pfählen gekennzeichnet) geben dem Spieler zwei Möglichkeiten der Erleichterung (Regeln 17.1d(1) und (2)).
  • Rote Penalty Areas (mit roten Linien oder roten Pfählen gekennzeichnet)geben dem Spieler zusätzlich zu den beiden Erleichterungsverfahren bei gelben Penalty Areas eine zusätzliche Möglichkeit der seitlichen Erleichterung (Regel 17.1d(3)).

Ist die Farbe einer Penalty Area von der Spielleitung nicht gekennzeichnet oder angegeben, wird sie als rote Penalty Area behandelt.

Die Grenze einer Penalty Area erstreckt sich vom Boden sowohl nach oben als auch nach unten.

Die Grenze einer Penalty Area sollte durch Pfähle oder Linien gekennzeichnet werden:

  • Pfähle: Wenn sie durch Pfähle gekennzeichnet ist, wird die Grenze der Penalty Area durch die Linie zwischen den äußersten Punktender Pfähle auf Bodenhöhe definiert und die Pfähle befinden sich innerhalb der Penalty Area.
  • Linien: Wenn sie durch eine farbige Linie auf dem Boden gekennzeichnet ist, ist die Grenze der Penalty Area die äußere Kante der Linie und die Linie selbst befindet sich in der Penalty Area.
Caddie

Jemand, der Sie während der Runde unterstützt, indem er Ihre Schläger trägt, befördert oder handhabt und/oder Sie berät. Ein Caddie darf Sie auch anderweitig in Übereinstimmung mit den Regeln unterstützen (siehe Regel 10.3b).

Lochspiel

Eine Spielform, in der Sie oder Ihre Partei eine oder mehrere Runden im direkten Vergleich gegen einen Gegner oder eine Gegenpartei spielen.

Zählspiel

Eine Spielform, bei der Sie oder Ihre Partei gegen alle anderen Spieler oder Parteien in einem Turnier konkurrieren.

Lochspiel

Eine Spielform, in der Sie oder Ihre Partei eine oder mehrere Runden im direkten Vergleich gegen einen Gegner oder eine Gegenpartei spielen.

Zählspiel

Eine Spielform, bei der Sie oder Ihre Partei gegen alle anderen Spieler oder Parteien in einem Turnier konkurrieren.

Lochspiel

Eine Spielform, in der Sie oder Ihre Partei eine oder mehrere Runden im direkten Vergleich gegen einen Gegner oder eine Gegenpartei spielen.

Zählspiel

Eine Spielform, bei der Sie oder Ihre Partei gegen alle anderen Spieler oder Parteien in einem Turnier konkurrieren.