The R&A - Working for Golf
Grüns
Spieleredition
Siehe Golfregeln
Zum Abschnitt
13.1
a
b
c
d
e
f
13.2
a
b
c
13.3
a
b
Mehr erfahren

Regel 12
Regel 14

Zweck: Regel 13 ist eine Sonderregel für Grüns. Grüns sind besonders dafür hergerichtet, Ihren Ball auf dem Boden entlang zu spielen und es befindet sich ein Flaggenstock im Loch auf jedem Grün, deshalb gelten für Grüns bestimmte Regeln, die sich von denen für andere Bereiche des Platzes unterscheiden.

13.1
Auf Grüns erlaubte oder geforderte Handlungen

Zweck: Diese Regel erlaubt es Ihnen, Handlungen auf dem Grün vorzunehmen, die üblicherweise außerhalb des Grüns nicht zulässig sind, zum Beispiel die Erlaubnis zum Markieren, Aufnehmen, Reinigen und Zurücklegen eines Balls, Ausbessern von Schäden und Entfernen von Sand und loser Erde auf dem Grün. Es ist straflos, wenn Sie verursachen, dass sich Ihr Ball oder Ballmarker auf dem Grün versehentlich bewegt.

a
Wann ein Ball auf dem Grün liegt

Ihr Ball liegt auf dem Grün, wenn er mindestens zum Teil

  • das Grün berührt oder
  • auf oder in etwas liegt (zum Beispiel einem losen hinderlichen Naturstoff oder einem Hemmnis) und sich innerhalb der Grenzen des Grüns befindet.
b
Markieren, Aufnehmen und Reinigen Ihres Balls auf dem Grün

Ihr Ball, der auf dem Grün liegt, darf aufgenommen und gereinigt werden. Die Stelle Ihres Balls muss vor dem Aufnehmen markiert werden und der Ball muss an seine ursprüngliche Stelle zurückgelegt werden.

c
Verbesserungen, die auf dem Grün erlaubt sind

Während einer Runde dürfen Sie auf dem Grün folgende zwei Handlungen vornehmen, gleich ob der Ball auf dem Grün oder außerhalb liegt:

  • Sand und lose Erde auf dem Grün (aber nicht an anderer Stelle auf dem Platz) dürfen straflos entfernt werden.
  • Sie dürfen Schäden auf dem Grün straflos ausbessern, indem Sie angemessene Handlungen vornehmen, das Grün soweit wie möglich in seinen ursprünglichen Zustand zu versetzen, aber nur
    • mit der Hand, dem Fuß oder einem anderen Teil des Körpers oder einer normalen Pitchgabel, einem Tee, einem Schläger oder einem ähnlichen Gegenstand einer üblichen Ausrüstung und
    • ohne das Spiel unangemessen zu verzögern.

Aber: Verbessern Sie das Grün durch Handlungen, die über das hinausgehen, was zur Wiederherstellung des Grüns in seinen ursprünglichen Zustand nötig ist, ziehen Sie sich die Grundstrafe zu.

Der Begriff „Schäden auf dem Grün“ bedeutet jeglichen Schaden, verursacht durch eine Person oder einen äußeren Einfluss, zum Beispiel

  • Balleinschlaglöcher, durch Schuhe verursachte Schäden (zum Beispiel Spikemarken) und Kratzer oder Dellen, die durch eine Ausrüstung oder einen Flaggenstock hervorgerufen wurden,
  • alte Lochpfropfen, Soden, Sodenkanten und Kratzer oder Vertiefungen, die von Werkzeugen oder Maschinen der Platzpflege verursacht wurden,
  • Tierspuren oder Hufabdrücke,
  • eingebettete Gegenstände (zum Beispiel ein Stein, eine Eichel oder ein Tee).

Aber: „Schäden auf dem Grün“ sind keine Schäden oder Umstände, die entstehen durch

  • übliche Pflegearbeiten zur Erhaltung des Grüns (wie Bodenbelüftungslöcher und Rillen vom Vertikutieren),
  • Beregnung oder Regen oder andere Naturkräfte,
  • natürliche Oberflächenunebenheiten (zum Beispiel Unkräuter oder Kahlstellen oder kranke Bereiche oder Bereiche mit ungleichmäßigen Wachstum) oder
  • natürliche Abnutzung des Lochs.
d
Wenn Ihr Ball oder Ballmarker sich auf dem Grün bewegen

Es ist straflos, wenn Sie, Ihr Gegner oder ein anderer Spieler im Zählspiel versehentlich Ihren Ball oder Ballmarker auf dem Grün bewegen.

Sie müssen den Ball an seine ursprüngliche Stelle zurückzulegen (die, wenn nicht bekannt, geschätzt werden muss) oder einen Ballmarker hinlegen, um die ursprüngliche Stelle zu markieren.

Ausnahme – Ihr Ball muss gespielt werden, wie er liegt, wenn er sich während Ihres Rückschwungs oder des Schlags zu bewegen beginnt und der Schlag dann gemacht wird.

Bewirken Naturkräfte, dass Ihr Ball sich auf dem Grün bewegt, ist die Stelle, von der aus Sie weiterspielen müssen, davon abhängig, ob Ihr Ball bereits aufgenommen und an seine ursprüngliche Stelle zurückgelegt worden war:

  • Ball bereits aufgenommen und zurückgelegt - Ihr Ball muss an seine ursprüngliche Stelle zurückgelegt werden (die, wenn nicht bekannt, geschätzt werden muss)
  • Ball noch nicht aufgenommen und zurückgelegt - Der Ball muss von seiner neuen Stelle gespielt werden.
e
Kein absichtliches Prüfen der Grüns

Sie ziehen sich die Grundstrafe zu, wenn Sie auf der Runde absichtlich zum Prüfen die Oberfläche des Grüns oder eines falsches Grüns reiben, oder einen Ball darauf rollen.

Ausnahme – Zwischen dem Spiel zweier Löcher ist das Prüfen des Grüns des soeben beendeten Lochs oder eines Übungsgrüns erlaubt.

f
Von einem falschen Grün muss Erleichterung in Anspruch genommen werden

Beeinträchtigung nach dieser Regel liegt vor, wenn Ihr Ball auf einem falschen Grün liegt oder ein falsches Grün den Raum Ihres beabsichtigten Stands oder beabsichtigten Schwungs beeinträchtigt.

Bei einer Beeinträchtigung durch ein falsches Grün dürfen Sie den Ball nicht spielen, wie er liegt. Stattdessen müssen Sie straflose Erleichterung in Anspruch nehmen, indem Sie den ursprünglichen Ball oder einen anderen Ball droppen und aus dem in Abbildung 13.1f beschriebenen Erleichterungsbereich spielen.

Es gibt keine Erleichterung nach Regel 13.1f, wenn die Beeinträchtigung nur besteht, weil Sie einen Schläger, eine Art von Stand, Schwung oder Spielrichtung wählen, die unter den Umständen offensichtlich unvernünftig ist.

Bei Behinderung durch ein falsches Grün muss straflose Erleichterung in Anspruch genommen werden. Die Abbildung geht von einem rechtshändigen Spieler aus. Ball „A“ liegt auf dem falschen Grün und der nächstgelegene Punkt der vollständigen Erleichterung ist „P1“, der in demselben Bereich des Platzes liegen muss wie die Stelle, an der der ursprüngliche Ball zur Ruhe kam (hier: im Gelände).

Bezugspunkt: Der nächstgelegene Punkt vollständiger Erleichterung (P1).

Größe des Erleichterungsbereichs: Eine Schlägerlänge vom Bezugspunkt

Einschränkungen des Erleichterungsbereichs: Der Erleichterungsbereich

  • darf nicht näher zum Loch als der Bezugspunkt und
  • muss im selben Bereich des Platzes wie der Bezugspunkt liegen.

Spielerhinweis: Sie müssen vollständige Erleichterung von jeglicher Behinderung durch ein falsches Grün in Anspruch nehmen.

Strafe für das Spielen eines fälschlich neu eingesetzten Balls oder für Spielen eines Balls vom falschen Ort unter Verstoß gegen Regel 13.1: Grundstrafe .

13.2
Flaggenstock

Zweck der Regel: Diese Regel bestimmt, wie Sie mit dem Flaggenstock umzugehen haben. Sie dürfen den Flaggenstock im Loch belassen oder ihn entfernen lassen (dies schließt ein, dass jemand den Flaggenstock bedient und ihn entfernt, nachdem Ihr Ball gespielt wurde), aber Sie müssen die entsprechende Entscheidung vor dem Schlag treffen. Sie ziehen sich normalerweise keine Strafe zu, wenn Ihr sich bewegender Ball den Flaggenstock trifft.

Diese Regel gilt für einen überall auf dem Platz gespielten Ball, gleich ob auf dem Grün oder außerhalb.

a
Flaggenstock im Loch belassen

Es ist straflos, wenn Sie einen Schlag spielen, während sich der Flaggenstock im Loch befindet und der sich bewegende Ball den Flaggenstock trifft und der Ball muss gespielt werden, wie er liegt.

Die Entscheidung, den Flaggenstock im Loch zu belassen müssen Sie vor ihrem Schlag treffen, entweder indem Sie den Flaggenstock im Loch belassen oder indem Sie einen entfernten Flaggenstock dorthin zurückstecken.

In beiden Fällen dürfen Sie nicht versuchen, einen Vorteil durch ein absichtliches Bewegen des Flaggenstocks in eine andere Stellung als mitten im Loch zu erreichen. Handeln Sie so und der sich bewegende Ball trifft dann den Flaggenstock, ziehen Sie sich die Grundstrafe zu.

Siehe Vollversion: Für weitere Informationen zum Bewegen oder Entfernen eines im Loch belassenen Flaggenstocks, während ein Ball in Bewegung ist.

b
Flaggenstock aus dem Loch entfernen

Sie dürfen einen Schlag spielen, wenn der Flaggenstock aus dem Loch entfernt wurde, damit Ihr sich bewegender Ball den Flaggenstock im Loch nicht trifft.

Sie müssen sich dazu entscheiden, bevor Sie Ihren Schlag spielen, indem Sie entweder den Flaggenstock aus dem Loch entfernen lassen, bevor Sie den Ball spielen oder jemanden ermächtigen, den Flaggenstock zu bedienen.

Siehe Vollversion: Für Fälle, in denen von Ihnen angenommen wird, dass Sie jemanden ermächtigt haben, den Flaggenstock zu bedienen, und für weitere Informationen, was zu tun ist, wenn Ihr Ball den Flaggenstock oder die Person trifft, die ihn entfernt hat oder gerade bedient.

c
Ball ruht am Flaggenstock im Loch

Kommt Ihr Ball am Flaggenstock, der sich im Loch befindet, zur Ruhe, wird Ihr Ball als eingelocht angesehen, wenn Ihr Ball sich teilweise unterhalb der Oberfläche des Grüns im Loch befindet.

Befindet sich der Ball nicht teilweise unterhalb der Grünoberfläche im Loch,

  • ist Ihr Ball nicht eingelocht und muss gespielt werden, wie er liegt.
  • Wird der Flaggenstock entfernt und Ihr Ball bewegt sich (gleich, ob er ins Loch fällt oder sich vom Loch entfernt), ist dies straflos und der Ball muss an den Lochrand zurückgelegt werden.

Strafe für das Spielen eines fälschlich neu eingesetzten Balls oder für Spielen eines Balls vom falschen Ort unter Verstoß gegen Regel 13.2c: Grundstrafe.

13.3
Ball ragt über den Lochrand hinaus
a
Wartezeit, um festzustellen, ob ein über den Lochrand hinausragender Ball ins Loch fallen wird

Ragt Ihr Ball nach einem Schlag teilweise über den Lochrand hinaus, ist es Ihnen gestattet, innerhalb einer angemessenen Zeit das Loch zu erreichen und weitere zehn Sekunden, um zu warten und zu sehen, ob Ihr Ball in das Loch fällt.

Fällt Ihr Ball innerhalb dieser Wartezeit ins Loch, haben Sie mit dem vorherigen Schlag eingelocht.

Fällt Ihr Ball nicht innerhalb dieser Wartezeit ins Loch,

  • gilt der Ball als in Ruhe befindlich.
  • Fällt Ihr Ball anschließend ins Loch, bevor er gespielt wird, haben Sie mit dem vorigen Schlag eingelocht, aber Sie ziehen sich einen Strafschlag zum Ergebnis des Lochs hinzu.
b
Was zu tun ist, wenn Ihr über den Lochrand hinausragender Ball aufgenommen oder bewegt wird, bevor die Wartezeit zu Ende ist

Siehe Vollversion: Für weitere Informationen, was zu tun ist, wenn Ihr über den Lochrand ragender Ball aufgenommen oder bewegt wird, bevor die Wartezeit von zehn Sekunden zu Ende ist.

Grün

Die Fläche des Lochs, auf dem Sie gerade spielen, die speziell zum Putten vorbereitet ist oder die die Spielleitung als das Grün definiert hat(zum Beispiel bei der Nutzung eines zeitweiligen Grüns).

Grün

Die Fläche des Lochs, auf dem Sie gerade spielen, die speziell zum Putten vorbereitet ist oder die die Spielleitung als das Grün definiert hat(zum Beispiel bei der Nutzung eines zeitweiligen Grüns).

Lose hinderliche Naturstoffe

Unbefestigte natürliche Gegenstände, zum Beispiel:

  • Steine, loses Gras, Blätter, Zweige und Stöcke,
  • tote Tiere und tierische Abfälle;
  • Würmer, Insekten und ähnliche Tiere, die leicht entfernt werden können und die Hügel oder Netze, die sie bauen (zum Beispiel Aufgeworfenes von Würmern und Ameisenhügel), sowie
  • Klumpen aus fester Erde (einschließlich Pfropfen aus Bodenbelüftungslöchern).

Solche natürlichen Gegenstände sind nicht beweglich, wenn sie:

  • befestigt sind oder wachsen,
  • fest in den Boden eingebettet sind (das heißt, sie sind nicht leicht aufzunehmen) oder
  • am Ball anhaften.

Sonderfälle:

  • Sand und loser Boden sind keine losen hinderlichen Naturstoffe.
  • Tau, Reif und Wasser sind keine losen hinderlichen Naturstoffe.
  • Schnee und natürliches Eis sind (anders als Reif) entweder lose hinderliche Naturstoffe oder, wenn sie sich auf dem Boden befinden, zeitweiliges Wasser, je nach Wahl des Spielers.
  • Spinnweben sind lose hinderliche Naturstoffe, obwohl sie an anderen Gegenständen befestigt sind.
Hemmnis

(siehe auch bewegliche und unbewegliche Hemmnisse) Jeder künstliche Gegenstand ausgenommen Bestandteile des Platzes und Ausmarkierungen.

Beispiele für Hemmnisse:

  • Straßen und Wege mit künstlicher Oberfläche, einschließlich ihrer künstlichen Begrenzungen,
  • Gebäude und Fahrzeuge,
  • Beregnungsdeckel, Abflüsse sowie Beregnungs- oder Schaltkästen,
  • Ausrüstung der Spieler, Flaggenstöcke und Harken.
Grün

Die Fläche des Lochs, auf dem Sie gerade spielen, die speziell zum Putten vorbereitet ist oder die die Spielleitung als das Grün definiert hat(zum Beispiel bei der Nutzung eines zeitweiligen Grüns).

Grün

Die Fläche des Lochs, auf dem Sie gerade spielen, die speziell zum Putten vorbereitet ist oder die die Spielleitung als das Grün definiert hat(zum Beispiel bei der Nutzung eines zeitweiligen Grüns).

Markierung

Das Anzeigen der Stelle eines ruhenden Balls durch Hinlegen eines Ballmarkers unmittelbar hinter oder unmittelbar neben den Ball oder Hinhalten eines Schlägers auf den Boden, unmittelbar hinter oder unmittelbar neben den Ball.

Zurücklegen

Einen Ball hinlegen und loslassen mit der Absicht, dass er dann im Spiel ist.

Runde

Eine Runde besteht aus 18 oder weniger Löchern, die in der von der Spielleitung festgelegten Reihenfolge gespielt werden.

Runde

Eine Runde besteht aus 18 oder weniger Löchern, die in der von der Spielleitung festgelegten Reihenfolge gespielt werden.

Grün

Die Fläche des Lochs, auf dem Sie gerade spielen, die speziell zum Putten vorbereitet ist oder die die Spielleitung als das Grün definiert hat(zum Beispiel bei der Nutzung eines zeitweiligen Grüns).

Grün

Die Fläche des Lochs, auf dem Sie gerade spielen, die speziell zum Putten vorbereitet ist oder die die Spielleitung als das Grün definiert hat(zum Beispiel bei der Nutzung eines zeitweiligen Grüns).

Grün

Die Fläche des Lochs, auf dem Sie gerade spielen, die speziell zum Putten vorbereitet ist oder die die Spielleitung als das Grün definiert hat(zum Beispiel bei der Nutzung eines zeitweiligen Grüns).

Platz

Der gesamte Bereich des Spiels innerhalb jeder durch die Spielleitung bestimmten Platzgrenzen. Die Platzgrenze erstreckt sich vom Boden aus sowohl nach oben wie nach unten.

Grün

Die Fläche des Lochs, auf dem Sie gerade spielen, die speziell zum Putten vorbereitet ist oder die die Spielleitung als das Grün definiert hat(zum Beispiel bei der Nutzung eines zeitweiligen Grüns).

Grün

Die Fläche des Lochs, auf dem Sie gerade spielen, die speziell zum Putten vorbereitet ist oder die die Spielleitung als das Grün definiert hat(zum Beispiel bei der Nutzung eines zeitweiligen Grüns).

Tee

Ein Gegenstand, der verwendet wird, um Ihren Ball für den Abschlag über den Boden zu heben. Es darf nicht länger als 101,6 Millimeter (4Inches) sein und muss den Ausrüstungsregeln entsprechen.

Ausrüstung

Alles, was von Ihnen oder Ihrem Caddie benutzt, gehalten oder getragen wird. Gegenstände, die der Platzpflege dienen, zum Beispiel Bunkerharken, sind nur Ausrüstung, während sie von Ihnen oder Ihrem Caddie gehalten oder getragen werden.

Verbessern

Das Verändern von einer oder mehreren Bedingungen, die den Schlag oder andere physische Gegebenheiten beeinflussen, die Ihr Spiel beeinträchtigen, sodass Sie möglicherweise einen Vorteil für einen Schlag daraus erlangen.

Grün

Die Fläche des Lochs, auf dem Sie gerade spielen, die speziell zum Putten vorbereitet ist oder die die Spielleitung als das Grün definiert hat(zum Beispiel bei der Nutzung eines zeitweiligen Grüns).

Grün

Die Fläche des Lochs, auf dem Sie gerade spielen, die speziell zum Putten vorbereitet ist oder die die Spielleitung als das Grün definiert hat(zum Beispiel bei der Nutzung eines zeitweiligen Grüns).

Grundstrafe

Im Lochspiel Lochverlust, im Zählspiel zwei Strafschläge.

Grün

Die Fläche des Lochs, auf dem Sie gerade spielen, die speziell zum Putten vorbereitet ist oder die die Spielleitung als das Grün definiert hat(zum Beispiel bei der Nutzung eines zeitweiligen Grüns).

Äußerer Einfluss

Alle Personen oder Dinge, die beeinflussen können,was mit Ihrem Ball oder Ihrer Ausrüstung oder mit dem Platz geschieht:

  • Jede Person (einschließlich eines anderes Spielers), ausgenommen Sie, Ihr Caddie oder Ihr Partner oder Gegner oder einer ihrer Caddies,
  • jedes Tier und
  • jeder natürliche oder künstliche Gegenstand oder Sonstiges(einschließlich eines anderen Balls in Bewegung), ausgenommen Naturkräfte.
Ausrüstung

Alles, was von Ihnen oder Ihrem Caddie benutzt, gehalten oder getragen wird. Gegenstände, die der Platzpflege dienen, zum Beispiel Bunkerharken, sind nur Ausrüstung, während sie von Ihnen oder Ihrem Caddie gehalten oder getragen werden.

Flaggenstock

Eine von der Spielleitung bereitgestellte bewegliche Stange, die in das Loch gesetzt wird, um Ihnen dessen Lage anzuzeigen.

Loch

Das Loch auf dem Grün ist der Endpunkt des von Ihnen gespielten Lochs.

Tier

Jedes lebende Wesen des Tierreiches (außer Menschen).

Tee

Ein Gegenstand, der verwendet wird, um Ihren Ball für den Abschlag über den Boden zu heben. Es darf nicht länger als 101,6 Millimeter (4Inches) sein und muss den Ausrüstungsregeln entsprechen.

Grün

Die Fläche des Lochs, auf dem Sie gerade spielen, die speziell zum Putten vorbereitet ist oder die die Spielleitung als das Grün definiert hat(zum Beispiel bei der Nutzung eines zeitweiligen Grüns).

Grün

Die Fläche des Lochs, auf dem Sie gerade spielen, die speziell zum Putten vorbereitet ist oder die die Spielleitung als das Grün definiert hat(zum Beispiel bei der Nutzung eines zeitweiligen Grüns).

Naturkräfte

Die Auswirkung der Natur, zum Beispiel Wind, Wasser oder wenn etwas ohne ersichtlichen Grund durch die Schwerkraft geschieht.

Loch

Das Loch auf dem Grün ist der Endpunkt des von Ihnen gespielten Lochs.

Gegner

Die Person, gegen die Sie in einem Lochspiel spielen. Der Begriff„Gegner“ gilt nur im Lochspiel.

Zählspiel

Eine Spielform, bei der Sie oder Ihre Partei gegen alle anderen Spieler oder Parteien in einem Turnier konkurrieren.

Ballmarker

Ein künstlicher Gegenstand, wenn er verwendet wird, um die Stelle eines aufzunehmenden Balls zu markieren, zum Beispiel ein Tee, eine Münze, ein als Ballmarker hergestellter Gegenstand oder ein anderer kleiner Ausrüstungsgegenstand.

Grün

Die Fläche des Lochs, auf dem Sie gerade spielen, die speziell zum Putten vorbereitet ist oder die die Spielleitung als das Grün definiert hat(zum Beispiel bei der Nutzung eines zeitweiligen Grüns).

Bewegt

Ihr Ball gilt als bewegt, wenn Ihr ruhender Ball seine ursprünglicheLage verlässt und an einer anderen Stelle zur Ruhe kommt und diesmit bloßem Auge sichtbar ist (unabhängig davon, ob dies jemand sieht).

Dies trifft zu, gleich ob Ihr Ball sich nach oben, unten oder seitlich ausseiner ursprünglichen Lage bewegt.

Schwingt Ihr ruhender Ball hin und her (auch als „oszillieren“ bezeichnet)und bleibt er in seiner ursprünglichen Lage liegen oder kehrt dorthin zurück, hat er sich nicht bewegt.

Zurücklegen

Einen Ball hinlegen und loslassen mit der Absicht, dass er dann im Spiel ist.

Ballmarker

Ein künstlicher Gegenstand, wenn er verwendet wird, um die Stelle eines aufzunehmenden Balls zu markieren, zum Beispiel ein Tee, eine Münze, ein als Ballmarker hergestellter Gegenstand oder ein anderer kleiner Ausrüstungsgegenstand.

Markierung

Das Anzeigen der Stelle eines ruhenden Balls durch Hinlegen eines Ballmarkers unmittelbar hinter oder unmittelbar neben den Ball oder Hinhalten eines Schlägers auf den Boden, unmittelbar hinter oder unmittelbar neben den Ball.

Naturkräfte

Die Auswirkung der Natur, zum Beispiel Wind, Wasser oder wenn etwas ohne ersichtlichen Grund durch die Schwerkraft geschieht.

Grün

Die Fläche des Lochs, auf dem Sie gerade spielen, die speziell zum Putten vorbereitet ist oder die die Spielleitung als das Grün definiert hat(zum Beispiel bei der Nutzung eines zeitweiligen Grüns).

Bewegt

Ihr Ball gilt als bewegt, wenn Ihr ruhender Ball seine ursprünglicheLage verlässt und an einer anderen Stelle zur Ruhe kommt und diesmit bloßem Auge sichtbar ist (unabhängig davon, ob dies jemand sieht).

Dies trifft zu, gleich ob Ihr Ball sich nach oben, unten oder seitlich ausseiner ursprünglichen Lage bewegt.

Schwingt Ihr ruhender Ball hin und her (auch als „oszillieren“ bezeichnet)und bleibt er in seiner ursprünglichen Lage liegen oder kehrt dorthin zurück, hat er sich nicht bewegt.

Zurücklegen

Einen Ball hinlegen und loslassen mit der Absicht, dass er dann im Spiel ist.

Zurücklegen

Einen Ball hinlegen und loslassen mit der Absicht, dass er dann im Spiel ist.

Zurücklegen

Einen Ball hinlegen und loslassen mit der Absicht, dass er dann im Spiel ist.

Zurücklegen

Einen Ball hinlegen und loslassen mit der Absicht, dass er dann im Spiel ist.

Grundstrafe

Im Lochspiel Lochverlust, im Zählspiel zwei Strafschläge.

Runde

Eine Runde besteht aus 18 oder weniger Löchern, die in der von der Spielleitung festgelegten Reihenfolge gespielt werden.

Grün

Die Fläche des Lochs, auf dem Sie gerade spielen, die speziell zum Putten vorbereitet ist oder die die Spielleitung als das Grün definiert hat(zum Beispiel bei der Nutzung eines zeitweiligen Grüns).

Falsches Grün

Jedes andere Grün auf dem Platz als das Grün des Lochs, das Sie gerade spielen. Falsche Grüns sind Teil des Geländes.

Falsches Grün

Jedes andere Grün auf dem Platz als das Grün des Lochs, das Sie gerade spielen. Falsche Grüns sind Teil des Geländes.

Falsches Grün

Jedes andere Grün auf dem Platz als das Grün des Lochs, das Sie gerade spielen. Falsche Grüns sind Teil des Geländes.

Stand

Die Position Ihrer Füße und des Körpers bei der Vorbereitung auf Ihren Schlag und bei dessen Durchführung.

Falsches Grün

Jedes andere Grün auf dem Platz als das Grün des Lochs, das Sie gerade spielen. Falsche Grüns sind Teil des Geländes.

Droppen

Einen Ball halten und loslassen, dass er durch die Luft fällt, mit der Absicht, dass er zum Ball im Spiel wird. Jede Regel zur Erleichterung weist einen bestimmten Erleichterungsbereich aus, in dem Ihr Ball gedroppt werden und zur Ruhe kommen muss.

Nehmen Sie Erleichterung in Anspruch, müssen Sie den Ball aus Kniehöhe loslassen, sodass der Ball

  • gerade nach unten fällt, ohne dass Sie ihn werfen, drehen oder rollen oder eine andere Bewegung verwenden, die beeinflussen könnte, wo Ihr Ball zur Ruhe kommen wird und
  • weder Sie noch Ihre Ausrüstung berührt, bevor er den Boden trifft (siehe Regel 14.3b).
Erleichterungsbereich

Der Bereich, in dem Sie einen Ball droppen müssen, wenn Sie nach einer Regel Erleichterung in Anspruch nehmen. Jede Erleichterungsregel verlangt, dass Sie einen bestimmten Erleichterungsbereich benutzen, dessen Größe und Lage auf den folgenden drei Faktoren basiert:

  • Bezugspunkt: Der Punkt, von dem aus die Größe des Erleichterungsbereichs gemessen wird.
  • Größe des Erleichterungsbereichs, gemessen vom Bezugspunkt: Der Erleichterungsbereich erstreckt sich eine oder zwei Schlägerlängen vom Bezugspunkt, aber mit gewissen Einschränkungen:
  • Einschränkungen bei Lage des Erleichterungsbereichs: Die Lage des Erleichterungsbereichs kann auf eine oder mehrere Arten begrenzt sein, sodass zum Beispiel:
    • er nur in bestimmten definierten Bereichen des Platzes liegt, zum Beispiel nur im Gelände oder nicht in einem Bunker oder einer Penalty Area,
    • er nicht näher zum Loch liegt als der Bezugspunkt oder er außerhalb einer Penalty Area oder einem Bunker liegen muss,aus dem Erleichterung in Anspruch genommen wird oder
    • dort keine Beeinträchtigung von dem Umstand besteht (wie in der zutreffenden Regel definiert), von dem Erleichterung in Anspruch genommen wird.
Stand

Die Position Ihrer Füße und des Körpers bei der Vorbereitung auf Ihren Schlag und bei dessen Durchführung.

Neu eingesetzter Ball

Ersetzt Ihren Ball im Spiel, den Sie gerade benutzen, um ein Loch zu spielen durch einen anderen Ball, der zu Ihrem Ball im Spiel werden soll.

Falscher Ort

Jede andere Stelle auf dem Platz als diejenige, an der Sie Ihren Ball nach den Regeln spielen müssen oder dürfen.

Grundstrafe

Im Lochspiel Lochverlust, im Zählspiel zwei Strafschläge.

Platz

Der gesamte Bereich des Spiels innerhalb jeder durch die Spielleitung bestimmten Platzgrenzen. Die Platzgrenze erstreckt sich vom Boden aus sowohl nach oben wie nach unten.

Grün

Die Fläche des Lochs, auf dem Sie gerade spielen, die speziell zum Putten vorbereitet ist oder die die Spielleitung als das Grün definiert hat(zum Beispiel bei der Nutzung eines zeitweiligen Grüns).

Schlag

Die Vorwärtsbewegung Ihres Schlägers, um den Ball zu schlagen.

Flaggenstock

Eine von der Spielleitung bereitgestellte bewegliche Stange, die in das Loch gesetzt wird, um Ihnen dessen Lage anzuzeigen.

Loch

Das Loch auf dem Grün ist der Endpunkt des von Ihnen gespielten Lochs.

Flaggenstock

Eine von der Spielleitung bereitgestellte bewegliche Stange, die in das Loch gesetzt wird, um Ihnen dessen Lage anzuzeigen.

Flaggenstock

Eine von der Spielleitung bereitgestellte bewegliche Stange, die in das Loch gesetzt wird, um Ihnen dessen Lage anzuzeigen.

Loch

Das Loch auf dem Grün ist der Endpunkt des von Ihnen gespielten Lochs.

Schlag

Die Vorwärtsbewegung Ihres Schlägers, um den Ball zu schlagen.

Flaggenstock

Eine von der Spielleitung bereitgestellte bewegliche Stange, die in das Loch gesetzt wird, um Ihnen dessen Lage anzuzeigen.

Flaggenstock

Eine von der Spielleitung bereitgestellte bewegliche Stange, die in das Loch gesetzt wird, um Ihnen dessen Lage anzuzeigen.

Flaggenstock

Eine von der Spielleitung bereitgestellte bewegliche Stange, die in das Loch gesetzt wird, um Ihnen dessen Lage anzuzeigen.

Loch

Das Loch auf dem Grün ist der Endpunkt des von Ihnen gespielten Lochs.

Flaggenstock

Eine von der Spielleitung bereitgestellte bewegliche Stange, die in das Loch gesetzt wird, um Ihnen dessen Lage anzuzeigen.

Grundstrafe

Im Lochspiel Lochverlust, im Zählspiel zwei Strafschläge.

Schlag

Die Vorwärtsbewegung Ihres Schlägers, um den Ball zu schlagen.

Flaggenstock

Eine von der Spielleitung bereitgestellte bewegliche Stange, die in das Loch gesetzt wird, um Ihnen dessen Lage anzuzeigen.

Loch

Das Loch auf dem Grün ist der Endpunkt des von Ihnen gespielten Lochs.

Flaggenstock

Eine von der Spielleitung bereitgestellte bewegliche Stange, die in das Loch gesetzt wird, um Ihnen dessen Lage anzuzeigen.

Loch

Das Loch auf dem Grün ist der Endpunkt des von Ihnen gespielten Lochs.

Schlag

Die Vorwärtsbewegung Ihres Schlägers, um den Ball zu schlagen.

Flaggenstock

Eine von der Spielleitung bereitgestellte bewegliche Stange, die in das Loch gesetzt wird, um Ihnen dessen Lage anzuzeigen.

Loch

Das Loch auf dem Grün ist der Endpunkt des von Ihnen gespielten Lochs.

Flaggenstock

Eine von der Spielleitung bereitgestellte bewegliche Stange, die in das Loch gesetzt wird, um Ihnen dessen Lage anzuzeigen.

Flaggenstock

Eine von der Spielleitung bereitgestellte bewegliche Stange, die in das Loch gesetzt wird, um Ihnen dessen Lage anzuzeigen.

Loch

Das Loch auf dem Grün ist der Endpunkt des von Ihnen gespielten Lochs.

Eingelocht

Ihr Ball ist eingelocht, wenn er nach Ihrem Schlag im Loch zur Ruhe gekommen ist und sich vollständig unterhalb der Grünoberfläche befindet. Beziehen sich die Regeln auf „eingelocht“ oder „einlochen“,bedeutet dies, dass Ihr Ball eingelocht ist.

Für den speziellen Fall, dass ein Ball am Flaggenstock ruht, der im Loch steht, siehe Regel 13.2c (Ihr Ball gilt als eingelocht, wenn er sich teilweise unterhalb der Grünoberfläche befindet).

Grün

Die Fläche des Lochs, auf dem Sie gerade spielen, die speziell zum Putten vorbereitet ist oder die die Spielleitung als das Grün definiert hat(zum Beispiel bei der Nutzung eines zeitweiligen Grüns).

Loch

Das Loch auf dem Grün ist der Endpunkt des von Ihnen gespielten Lochs.

Grün

Die Fläche des Lochs, auf dem Sie gerade spielen, die speziell zum Putten vorbereitet ist oder die die Spielleitung als das Grün definiert hat(zum Beispiel bei der Nutzung eines zeitweiligen Grüns).

Loch

Das Loch auf dem Grün ist der Endpunkt des von Ihnen gespielten Lochs.

Eingelocht

Ihr Ball ist eingelocht, wenn er nach Ihrem Schlag im Loch zur Ruhe gekommen ist und sich vollständig unterhalb der Grünoberfläche befindet. Beziehen sich die Regeln auf „eingelocht“ oder „einlochen“,bedeutet dies, dass Ihr Ball eingelocht ist.

Für den speziellen Fall, dass ein Ball am Flaggenstock ruht, der im Loch steht, siehe Regel 13.2c (Ihr Ball gilt als eingelocht, wenn er sich teilweise unterhalb der Grünoberfläche befindet).

Flaggenstock

Eine von der Spielleitung bereitgestellte bewegliche Stange, die in das Loch gesetzt wird, um Ihnen dessen Lage anzuzeigen.

Bewegt

Ihr Ball gilt als bewegt, wenn Ihr ruhender Ball seine ursprünglicheLage verlässt und an einer anderen Stelle zur Ruhe kommt und diesmit bloßem Auge sichtbar ist (unabhängig davon, ob dies jemand sieht).

Dies trifft zu, gleich ob Ihr Ball sich nach oben, unten oder seitlich ausseiner ursprünglichen Lage bewegt.

Schwingt Ihr ruhender Ball hin und her (auch als „oszillieren“ bezeichnet)und bleibt er in seiner ursprünglichen Lage liegen oder kehrt dorthin zurück, hat er sich nicht bewegt.

Loch

Das Loch auf dem Grün ist der Endpunkt des von Ihnen gespielten Lochs.

Loch

Das Loch auf dem Grün ist der Endpunkt des von Ihnen gespielten Lochs.

Loch

Das Loch auf dem Grün ist der Endpunkt des von Ihnen gespielten Lochs.

Zurücklegen

Einen Ball hinlegen und loslassen mit der Absicht, dass er dann im Spiel ist.

Neu eingesetzter Ball

Ersetzt Ihren Ball im Spiel, den Sie gerade benutzen, um ein Loch zu spielen durch einen anderen Ball, der zu Ihrem Ball im Spiel werden soll.

Falscher Ort

Jede andere Stelle auf dem Platz als diejenige, an der Sie Ihren Ball nach den Regeln spielen müssen oder dürfen.

Grundstrafe

Im Lochspiel Lochverlust, im Zählspiel zwei Strafschläge.

Loch

Das Loch auf dem Grün ist der Endpunkt des von Ihnen gespielten Lochs.

Loch

Das Loch auf dem Grün ist der Endpunkt des von Ihnen gespielten Lochs.

Loch

Das Loch auf dem Grün ist der Endpunkt des von Ihnen gespielten Lochs.

Loch

Das Loch auf dem Grün ist der Endpunkt des von Ihnen gespielten Lochs.

Schlag

Die Vorwärtsbewegung Ihres Schlägers, um den Ball zu schlagen.

Eingelocht

Ihr Ball ist eingelocht, wenn er nach Ihrem Schlag im Loch zur Ruhe gekommen ist und sich vollständig unterhalb der Grünoberfläche befindet. Beziehen sich die Regeln auf „eingelocht“ oder „einlochen“,bedeutet dies, dass Ihr Ball eingelocht ist.

Für den speziellen Fall, dass ein Ball am Flaggenstock ruht, der im Loch steht, siehe Regel 13.2c (Ihr Ball gilt als eingelocht, wenn er sich teilweise unterhalb der Grünoberfläche befindet).

Loch

Das Loch auf dem Grün ist der Endpunkt des von Ihnen gespielten Lochs.

Loch

Das Loch auf dem Grün ist der Endpunkt des von Ihnen gespielten Lochs.

Schlag

Die Vorwärtsbewegung Ihres Schlägers, um den Ball zu schlagen.

Eingelocht

Ihr Ball ist eingelocht, wenn er nach Ihrem Schlag im Loch zur Ruhe gekommen ist und sich vollständig unterhalb der Grünoberfläche befindet. Beziehen sich die Regeln auf „eingelocht“ oder „einlochen“,bedeutet dies, dass Ihr Ball eingelocht ist.

Für den speziellen Fall, dass ein Ball am Flaggenstock ruht, der im Loch steht, siehe Regel 13.2c (Ihr Ball gilt als eingelocht, wenn er sich teilweise unterhalb der Grünoberfläche befindet).