The R&A - Working for Golf
Erleichterung mit Strafe von Schlag und Distanzverlust, Ball verloren oder Aus, provisorischer Ball
Spieleredition
Siehe Golfregeln
Zum Abschnitt
18.1
18.2
a
b
18.3
a
b
c
Mehr erfahren

Regel 17
Regel 19

Zweck: Regel 18 legt die Inanspruchnahme von Erleichterung mit Strafe von Schlag und Distanzverlust fest. Ist Ihr Ball außerhalb einer Penalty Area verloren oder kommt er im Aus zur Ruhe, wird der vorgeschriebene Ablauf des Spiels, den Ball vom Abschlag bis ins Loch zu spielen, unterbrochen. Sie müssen diesen Ablauf fortsetzen, indem Sie erneut von der Stelle spielen, von der aus der vorhergegangene Schlag gemacht wurde.

Diese Regel legt auch fest, wie und wann - um Zeit zu sparen - ein provisorischer Ball für Ihren Ball gespielt werden darf, der im Aus oder außerhalb einer Penalty Area verloren sein könnte.

18.1
Erleichterung mit Strafe von Schlag und Distanzverlust ist jederzeit zulässig

Sie dürfen jederzeit Erleichterung mit Schlag und Distanzverlust in Anspruch nehmen. Sobald Sie mit der Strafe von Schlag und Distanzverlust einen anderen Ball ins Spiel bringen, ist Ihr ursprünglicher Ball nicht länger im Spiel und darf nicht gespielt werden. Dies gilt auch, wenn Ihr ursprünglicher Ball anschließend vor Ablauf der dreiminütigen Suchzeit auf dem Platz gefunden wird.

18.2
Ball verloren oder Aus: Erleichterung mit der Strafe von Schlag und Distanzverlust muss in Anspruch genommen werden
a
Wann der Ball verloren oder Aus ist

Wann der Ball verloren ist. Ihr Ball ist verloren, wenn er nicht innerhalb von drei Minuten gefunden wurde, nachdem Sie oder Ihr Caddie begonnen haben, nach ihm zu suchen. Wird ein Ball innerhalb dieser Zeit gefunden, es aber unsicher ist, ob es sich um Ihren Ball handelt,

  • müssen Sie unverzüglich versuchen, den Ball zu identifizieren und haben hierfür eine angemessene Zeit zur Verfügung, auch wenn dies nach Ende der Suchzeit von drei Minuten geschieht.
  • Dies schließt eine angemessene Zeit mit ein, um zum Ball zu gelangen, wenn Sie sich nicht dort befinden, wo der Ball gefunden wird.

Identifizieren Sie Ihren Ball nicht innerhalb dieser angemessenen Zeit, ist der Ball verloren.

Wann ein Ball im Aus ist. Ihr ruhender Ball ist erst im Aus, wenn er vollständig außerhalb der Ausgrenze des Platzes liegt.

b
Verfahren, wenn Ihr Ball verloren oder im Aus ist

Wenn Ihr Ball verloren oder im Aus ist, müssen Sie Erleichterung mit Strafe von Schlag und Distanzverlust in Anspruch nehmen, indem Sie sich einen Strafschlag hinzurechnen und einen Ball von der Stelle spielen, von der aus der vorherige Schlag gemacht wurde (siehe Regel 14.6).

Ausnahme – Der Spieler darf einen anderen Ball nach einer anderen Regel neu einsetzen, wenn es bekannt oder so gut wie sicher ist, was mit dem Ball geschah.

Siehe Vollversion: Für weitere Informationen, wann diese Ausnahme gilt.

18.3
Provisorischer Ball
a
Wann provisorischer Ball erlaubt ist

Wenn Ihr Ball außerhalb einer Penalty Area verloren oder Aus sein könnte, dürfen Sie, um Zeit zu sparen, provisorisch einen anderen Ball mit Strafe von Schlag und Distanzverlust spielen.

Aber: Sind Sie sich bewusst, dass der einzig denkbare Ort, an der Ihr ursprünglicher Ball verloren sein könnte, innerhalb einer Penalty Area liegt, ist ein provisorischer Ball nicht zulässig, und ein Ball, der von der Stelle des vorherigen Schlags gespielt wird, wird mit Strafe von Schlag und Distanzverlust zu Ihrem Ball im Spiel.

b
Ankündigung, einen provisorischen Ball zu spielen

Bevor Sie den Schlag machen, müssen Sie ankündigen, dass Sie einen provisorischen Ball spielen wollen.

Es reicht nicht aus, wenn Sie nur sagen, Sie würden einen anderen Ball spielen oder noch einmal spielen.

Sie müssen das Wort „provisorisch“ verwenden oder anderweitig deutlich machen, dass Sie den Ball provisorisch nach Regel 18.3 spielen.

Wenn Sie dies nicht ankündigen (selbst wenn Sie beabsichtigten, einen provisorischen Ball zu spielen) und einen Ball von der Stelle spielen, von der aus der vorherige Schlag gemacht wurde, ist dieser Ball mit Strafe von Schlag und Distanzverlust Ihr Ball im Spiel.

c
Provisorischen Ball spielen, bis er zum Ball im Spiel oder aufgegeben wird

Provisorischen Ball mehrmals spielen. Sie dürfen den provisorischen Ball weiter spielen, ohne dass dieser seinen Status eines provisorischen Balls verliert, solange er von einer Stelle gespielt wird, die gleich weit oder weiter vom Loch entfernt ist als die Stelle, an der Ihr ursprünglicher Ball vermutet wird.

Wann der provisorische Ball zum Ball im Spiel wird. Ihr provisorischer Ball wird unter Strafe von Schlag und Distanzverlust zu Ihrem Ball im Spiel in einem dieser zwei Fälle:

  • Wenn der ursprüngliche Ball außerhalb einer Penalty Area verloren oder im Aus ist.
  • Wenn der provisorische Ball von einer Stelle gespielt wird, die näher zum Loch liegt als diejenige, an der der ursprüngliche Ball vermutet wird.

Ausnahme – Der Spieler darf einen anderen Ball nach einer anderen Regel neu einsetzen, wenn es bekannt oder so gut wie sicher ist, was mit dem Ball geschah.

Siehe Vollversion: Für weitere Informationen, wann diese Ausnahme gilt.

Wann der provisorische Ball aufzugeben ist. Ist Ihr provisorischer Ball noch nicht zum Ball im Spiel geworden, muss er in diesen beiden Fällen aufgegeben werden:

  • Wenn Ihr ursprünglicher Ball vor dem Ende der Suchzeit von drei Minuten auf dem Platz außerhalb einer Penalty Area gefunden wird.
  • Wenn Ihr ursprünglicher Ball in einer Penalty Area gefunden wird oder es bekannt oder so gut wie sicher ist, dass er in einer Penalty Area ist. Sie müssen den ursprünglichen Ball entweder spielen, wie er liegt oder Erleichterung mit Strafschlag in Anspruch nehmen.

Strafe für Spielen eines Balls vom falschen Ort unter Verstoß gegen Regel 18.3: Grundstrafe.

Schlag und Distanz

Das Verfahren und die Strafe, wenn Sie nach den Regeln 17, 18 oder 19 Erleichterung in Anspruch nehmen, indem Sie einen Ball von der Stelle des vorherigen Schlags spielen (siehe Regel 14.6).

Schlag und Distanz

Das Verfahren und die Strafe, wenn Sie nach den Regeln 17, 18 oder 19 Erleichterung in Anspruch nehmen, indem Sie einen Ball von der Stelle des vorherigen Schlags spielen (siehe Regel 14.6).

Im Spiel

Status Ihres Balls, wenn dieser auf dem Platz liegt und zum Spielen eines Lochs verwendet wird.

Ihr Ball ist zum ersten Mal an einem Loch im Spiel, sobald

  • Sie von innerhalb des Abschlags einen Schlag danach ausführen oder
  • im Lochspiel, sobald Sie einen Schlag von außerhalb des Abschlags machen und der Gegner diesen Schlag nicht nach Regel 6.1b für ungültig erklärt.

Dieser Ball bleibt im Spiel, bis er eingelocht ist, ausgenommen er ist nicht mehr im Spiel,

  • wenn er vom Platz aufgenommen wird,
  • wenn er verloren ist (auch wenn er auf dem Platz zur Ruhe kommt)oder im Aus zur Ruhe kommt oder
  • wenn ein anderer Ball für ihn eingesetzt wurde, auch wenn dies nicht durch eine Regel erlaubt war.

Ein Ball, der nicht im Spiel ist, ist ein falscher Ball.

Wurde ein Ballmarker hingelegt, um die Stelle Ihres Balls im Spiel zu markieren,

  • ist Ihr nicht aufgenommener Ball noch im Spiel.
  • Ist Ihr Ball, der markiert, aufgenommen und zurückgelegt wurde, im Spiel, auch wenn der Ballmarker nicht entfernt wurde.
Im Spiel

Status Ihres Balls, wenn dieser auf dem Platz liegt und zum Spielen eines Lochs verwendet wird.

Ihr Ball ist zum ersten Mal an einem Loch im Spiel, sobald

  • Sie von innerhalb des Abschlags einen Schlag danach ausführen oder
  • im Lochspiel, sobald Sie einen Schlag von außerhalb des Abschlags machen und der Gegner diesen Schlag nicht nach Regel 6.1b für ungültig erklärt.

Dieser Ball bleibt im Spiel, bis er eingelocht ist, ausgenommen er ist nicht mehr im Spiel,

  • wenn er vom Platz aufgenommen wird,
  • wenn er verloren ist (auch wenn er auf dem Platz zur Ruhe kommt)oder im Aus zur Ruhe kommt oder
  • wenn ein anderer Ball für ihn eingesetzt wurde, auch wenn dies nicht durch eine Regel erlaubt war.

Ein Ball, der nicht im Spiel ist, ist ein falscher Ball.

Wurde ein Ballmarker hingelegt, um die Stelle Ihres Balls im Spiel zu markieren,

  • ist Ihr nicht aufgenommener Ball noch im Spiel.
  • Ist Ihr Ball, der markiert, aufgenommen und zurückgelegt wurde, im Spiel, auch wenn der Ballmarker nicht entfernt wurde.
Platz

Der gesamte Bereich des Spiels innerhalb jeder durch die Spielleitung bestimmten Platzgrenzen. Die Platzgrenze erstreckt sich vom Boden aus sowohl nach oben wie nach unten.

Verloren

Ein Ball gilt als verloren, wenn er nicht innerhalb von drei Minuten gefunden wird, nachdem Sie oder Ihr Caddie (oder Ihr Partner oder dessen Caddie) die Suche nach ihm begonnen haben.

Caddie

Jemand, der Sie während der Runde unterstützt, indem er Ihre Schläger trägt, befördert oder handhabt und/oder Sie berät. Ein Caddie darf Sie auch anderweitig in Übereinstimmung mit den Regeln unterstützen (siehe Regel 10.3b).

Aus

Ist der Bereich außerhalb der durch die Spielleitung definierten Platzgrenzen Alle Bereiche innerhalb dieser Grenzen sind kein Aus.

Die Ausgrenze des Platzes erstreckt sich vom Boden sowohl nach oben als auch nach unten.

Die Ausgrenze sollte durch Gegenstände oder Linien definiert sein:

  • Ausmarkierungen: Wird Aus durch Pfähle oder einen Zaun bestimmt, ist die Ausgrenze durch die auf Bodenebene verlaufende Linie entlang der platzseitigen Punkte der Pfähle oder Zaunpfähle definiert (ohne schräg laufende Stützpfosten), und die Pfähle oder Zaunpfähle befinden sich im Aus.
  • Wird Aus durch andere Gegenstände, zum Beispiel eine Mauer, bestimmt oder möchte die Spielleitung einen Auszaun anders behandeln, sollte die Spielleitung die Ausgrenze festlegen.
  • Linien: Wird Aus durch eine farbige Linie auf dem Boden gekennzeichnet,ist die Platzseite der Linie die Ausgrenze und die Linie selbst liegt im Aus.
Wird eine Linie auf dem Boden zur Kennzeichnung der Ausgrenze verwendet,können Pfähle benutzt werden, um die Grenze anzuzeigen, aber sie haben keine andere Bedeutung. Auspfähle oder Auslinien sollten weiß sein.
Platz

Der gesamte Bereich des Spiels innerhalb jeder durch die Spielleitung bestimmten Platzgrenzen. Die Platzgrenze erstreckt sich vom Boden aus sowohl nach oben wie nach unten.

Verloren

Ein Ball gilt als verloren, wenn er nicht innerhalb von drei Minuten gefunden wird, nachdem Sie oder Ihr Caddie (oder Ihr Partner oder dessen Caddie) die Suche nach ihm begonnen haben.

Aus

Ist der Bereich außerhalb der durch die Spielleitung definierten Platzgrenzen Alle Bereiche innerhalb dieser Grenzen sind kein Aus.

Die Ausgrenze des Platzes erstreckt sich vom Boden sowohl nach oben als auch nach unten.

Die Ausgrenze sollte durch Gegenstände oder Linien definiert sein:

  • Ausmarkierungen: Wird Aus durch Pfähle oder einen Zaun bestimmt, ist die Ausgrenze durch die auf Bodenebene verlaufende Linie entlang der platzseitigen Punkte der Pfähle oder Zaunpfähle definiert (ohne schräg laufende Stützpfosten), und die Pfähle oder Zaunpfähle befinden sich im Aus.
  • Wird Aus durch andere Gegenstände, zum Beispiel eine Mauer, bestimmt oder möchte die Spielleitung einen Auszaun anders behandeln, sollte die Spielleitung die Ausgrenze festlegen.
  • Linien: Wird Aus durch eine farbige Linie auf dem Boden gekennzeichnet,ist die Platzseite der Linie die Ausgrenze und die Linie selbst liegt im Aus.
Wird eine Linie auf dem Boden zur Kennzeichnung der Ausgrenze verwendet,können Pfähle benutzt werden, um die Grenze anzuzeigen, aber sie haben keine andere Bedeutung. Auspfähle oder Auslinien sollten weiß sein.
Schlag und Distanz

Das Verfahren und die Strafe, wenn Sie nach den Regeln 17, 18 oder 19 Erleichterung in Anspruch nehmen, indem Sie einen Ball von der Stelle des vorherigen Schlags spielen (siehe Regel 14.6).

Schlag

Die Vorwärtsbewegung Ihres Schlägers, um den Ball zu schlagen.

Penalty Area

Ein Bereich, aus dem Erleichterung mit einem Strafschlag in Anspruch genommen werden darf, wenn Ihr Ball dort zur Ruhe kommt.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Penalty Areas, die sich durch die zurKennzeichnung verwendete Farbe unterscheiden:

  • Gelbe Penalty Areas (mit gelben Linien oder gelben Pfählen gekennzeichnet) geben dem Spieler zwei Möglichkeiten der Erleichterung (Regeln 17.1d(1) und (2)).
  • Rote Penalty Areas (mit roten Linien oder roten Pfählen gekennzeichnet)geben dem Spieler zusätzlich zu den beiden Erleichterungsverfahren bei gelben Penalty Areas eine zusätzliche Möglichkeit der seitlichen Erleichterung (Regel 17.1d(3)).

Ist die Farbe einer Penalty Area von der Spielleitung nicht gekennzeichnet oder angegeben, wird sie als rote Penalty Area behandelt.

Die Grenze einer Penalty Area erstreckt sich vom Boden sowohl nach oben als auch nach unten.

Die Grenze einer Penalty Area sollte durch Pfähle oder Linien gekennzeichnet werden:

  • Pfähle: Wenn sie durch Pfähle gekennzeichnet ist, wird die Grenze der Penalty Area durch die Linie zwischen den äußersten Punktender Pfähle auf Bodenhöhe definiert und die Pfähle befinden sich innerhalb der Penalty Area.
  • Linien: Wenn sie durch eine farbige Linie auf dem Boden gekennzeichnet ist, ist die Grenze der Penalty Area die äußere Kante der Linie und die Linie selbst befindet sich in der Penalty Area.
Verloren

Ein Ball gilt als verloren, wenn er nicht innerhalb von drei Minuten gefunden wird, nachdem Sie oder Ihr Caddie (oder Ihr Partner oder dessen Caddie) die Suche nach ihm begonnen haben.

Aus

Ist der Bereich außerhalb der durch die Spielleitung definierten Platzgrenzen Alle Bereiche innerhalb dieser Grenzen sind kein Aus.

Die Ausgrenze des Platzes erstreckt sich vom Boden sowohl nach oben als auch nach unten.

Die Ausgrenze sollte durch Gegenstände oder Linien definiert sein:

  • Ausmarkierungen: Wird Aus durch Pfähle oder einen Zaun bestimmt, ist die Ausgrenze durch die auf Bodenebene verlaufende Linie entlang der platzseitigen Punkte der Pfähle oder Zaunpfähle definiert (ohne schräg laufende Stützpfosten), und die Pfähle oder Zaunpfähle befinden sich im Aus.
  • Wird Aus durch andere Gegenstände, zum Beispiel eine Mauer, bestimmt oder möchte die Spielleitung einen Auszaun anders behandeln, sollte die Spielleitung die Ausgrenze festlegen.
  • Linien: Wird Aus durch eine farbige Linie auf dem Boden gekennzeichnet,ist die Platzseite der Linie die Ausgrenze und die Linie selbst liegt im Aus.
Wird eine Linie auf dem Boden zur Kennzeichnung der Ausgrenze verwendet,können Pfähle benutzt werden, um die Grenze anzuzeigen, aber sie haben keine andere Bedeutung. Auspfähle oder Auslinien sollten weiß sein.
Schlag und Distanz

Das Verfahren und die Strafe, wenn Sie nach den Regeln 17, 18 oder 19 Erleichterung in Anspruch nehmen, indem Sie einen Ball von der Stelle des vorherigen Schlags spielen (siehe Regel 14.6).

Verloren

Ein Ball gilt als verloren, wenn er nicht innerhalb von drei Minuten gefunden wird, nachdem Sie oder Ihr Caddie (oder Ihr Partner oder dessen Caddie) die Suche nach ihm begonnen haben.

Penalty Area

Ein Bereich, aus dem Erleichterung mit einem Strafschlag in Anspruch genommen werden darf, wenn Ihr Ball dort zur Ruhe kommt.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Penalty Areas, die sich durch die zurKennzeichnung verwendete Farbe unterscheiden:

  • Gelbe Penalty Areas (mit gelben Linien oder gelben Pfählen gekennzeichnet) geben dem Spieler zwei Möglichkeiten der Erleichterung (Regeln 17.1d(1) und (2)).
  • Rote Penalty Areas (mit roten Linien oder roten Pfählen gekennzeichnet)geben dem Spieler zusätzlich zu den beiden Erleichterungsverfahren bei gelben Penalty Areas eine zusätzliche Möglichkeit der seitlichen Erleichterung (Regel 17.1d(3)).

Ist die Farbe einer Penalty Area von der Spielleitung nicht gekennzeichnet oder angegeben, wird sie als rote Penalty Area behandelt.

Die Grenze einer Penalty Area erstreckt sich vom Boden sowohl nach oben als auch nach unten.

Die Grenze einer Penalty Area sollte durch Pfähle oder Linien gekennzeichnet werden:

  • Pfähle: Wenn sie durch Pfähle gekennzeichnet ist, wird die Grenze der Penalty Area durch die Linie zwischen den äußersten Punktender Pfähle auf Bodenhöhe definiert und die Pfähle befinden sich innerhalb der Penalty Area.
  • Linien: Wenn sie durch eine farbige Linie auf dem Boden gekennzeichnet ist, ist die Grenze der Penalty Area die äußere Kante der Linie und die Linie selbst befindet sich in der Penalty Area.
Provisorischer Ball

Ein anderer Ball, der gespielt wird, wenn der soeben von Ihnen gespielte Ball im Aus sein kann oder außerhalb einer Penalty Area verloren sein kann.

Schlag

Die Vorwärtsbewegung Ihres Schlägers, um den Ball zu schlagen.

Schlag und Distanz

Das Verfahren und die Strafe, wenn Sie nach den Regeln 17, 18 oder 19 Erleichterung in Anspruch nehmen, indem Sie einen Ball von der Stelle des vorherigen Schlags spielen (siehe Regel 14.6).

Im Spiel

Status Ihres Balls, wenn dieser auf dem Platz liegt und zum Spielen eines Lochs verwendet wird.

Ihr Ball ist zum ersten Mal an einem Loch im Spiel, sobald

  • Sie von innerhalb des Abschlags einen Schlag danach ausführen oder
  • im Lochspiel, sobald Sie einen Schlag von außerhalb des Abschlags machen und der Gegner diesen Schlag nicht nach Regel 6.1b für ungültig erklärt.

Dieser Ball bleibt im Spiel, bis er eingelocht ist, ausgenommen er ist nicht mehr im Spiel,

  • wenn er vom Platz aufgenommen wird,
  • wenn er verloren ist (auch wenn er auf dem Platz zur Ruhe kommt)oder im Aus zur Ruhe kommt oder
  • wenn ein anderer Ball für ihn eingesetzt wurde, auch wenn dies nicht durch eine Regel erlaubt war.

Ein Ball, der nicht im Spiel ist, ist ein falscher Ball.

Wurde ein Ballmarker hingelegt, um die Stelle Ihres Balls im Spiel zu markieren,

  • ist Ihr nicht aufgenommener Ball noch im Spiel.
  • Ist Ihr Ball, der markiert, aufgenommen und zurückgelegt wurde, im Spiel, auch wenn der Ballmarker nicht entfernt wurde.
Schlag

Die Vorwärtsbewegung Ihres Schlägers, um den Ball zu schlagen.

Provisorischer Ball

Ein anderer Ball, der gespielt wird, wenn der soeben von Ihnen gespielte Ball im Aus sein kann oder außerhalb einer Penalty Area verloren sein kann.

Provisorischer Ball

Ein anderer Ball, der gespielt wird, wenn der soeben von Ihnen gespielte Ball im Aus sein kann oder außerhalb einer Penalty Area verloren sein kann.

Schlag

Die Vorwärtsbewegung Ihres Schlägers, um den Ball zu schlagen.

Schlag und Distanz

Das Verfahren und die Strafe, wenn Sie nach den Regeln 17, 18 oder 19 Erleichterung in Anspruch nehmen, indem Sie einen Ball von der Stelle des vorherigen Schlags spielen (siehe Regel 14.6).

Im Spiel

Status Ihres Balls, wenn dieser auf dem Platz liegt und zum Spielen eines Lochs verwendet wird.

Ihr Ball ist zum ersten Mal an einem Loch im Spiel, sobald

  • Sie von innerhalb des Abschlags einen Schlag danach ausführen oder
  • im Lochspiel, sobald Sie einen Schlag von außerhalb des Abschlags machen und der Gegner diesen Schlag nicht nach Regel 6.1b für ungültig erklärt.

Dieser Ball bleibt im Spiel, bis er eingelocht ist, ausgenommen er ist nicht mehr im Spiel,

  • wenn er vom Platz aufgenommen wird,
  • wenn er verloren ist (auch wenn er auf dem Platz zur Ruhe kommt)oder im Aus zur Ruhe kommt oder
  • wenn ein anderer Ball für ihn eingesetzt wurde, auch wenn dies nicht durch eine Regel erlaubt war.

Ein Ball, der nicht im Spiel ist, ist ein falscher Ball.

Wurde ein Ballmarker hingelegt, um die Stelle Ihres Balls im Spiel zu markieren,

  • ist Ihr nicht aufgenommener Ball noch im Spiel.
  • Ist Ihr Ball, der markiert, aufgenommen und zurückgelegt wurde, im Spiel, auch wenn der Ballmarker nicht entfernt wurde.
Provisorischer Ball

Ein anderer Ball, der gespielt wird, wenn der soeben von Ihnen gespielte Ball im Aus sein kann oder außerhalb einer Penalty Area verloren sein kann.

Provisorischer Ball

Ein anderer Ball, der gespielt wird, wenn der soeben von Ihnen gespielte Ball im Aus sein kann oder außerhalb einer Penalty Area verloren sein kann.

Loch

Das Loch auf dem Grün ist der Endpunkt des von Ihnen gespielten Lochs.

Provisorischer Ball

Ein anderer Ball, der gespielt wird, wenn der soeben von Ihnen gespielte Ball im Aus sein kann oder außerhalb einer Penalty Area verloren sein kann.

Schlag und Distanz

Das Verfahren und die Strafe, wenn Sie nach den Regeln 17, 18 oder 19 Erleichterung in Anspruch nehmen, indem Sie einen Ball von der Stelle des vorherigen Schlags spielen (siehe Regel 14.6).

Im Spiel

Status Ihres Balls, wenn dieser auf dem Platz liegt und zum Spielen eines Lochs verwendet wird.

Ihr Ball ist zum ersten Mal an einem Loch im Spiel, sobald

  • Sie von innerhalb des Abschlags einen Schlag danach ausführen oder
  • im Lochspiel, sobald Sie einen Schlag von außerhalb des Abschlags machen und der Gegner diesen Schlag nicht nach Regel 6.1b für ungültig erklärt.

Dieser Ball bleibt im Spiel, bis er eingelocht ist, ausgenommen er ist nicht mehr im Spiel,

  • wenn er vom Platz aufgenommen wird,
  • wenn er verloren ist (auch wenn er auf dem Platz zur Ruhe kommt)oder im Aus zur Ruhe kommt oder
  • wenn ein anderer Ball für ihn eingesetzt wurde, auch wenn dies nicht durch eine Regel erlaubt war.

Ein Ball, der nicht im Spiel ist, ist ein falscher Ball.

Wurde ein Ballmarker hingelegt, um die Stelle Ihres Balls im Spiel zu markieren,

  • ist Ihr nicht aufgenommener Ball noch im Spiel.
  • Ist Ihr Ball, der markiert, aufgenommen und zurückgelegt wurde, im Spiel, auch wenn der Ballmarker nicht entfernt wurde.
Penalty Area

Ein Bereich, aus dem Erleichterung mit einem Strafschlag in Anspruch genommen werden darf, wenn Ihr Ball dort zur Ruhe kommt.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Penalty Areas, die sich durch die zurKennzeichnung verwendete Farbe unterscheiden:

  • Gelbe Penalty Areas (mit gelben Linien oder gelben Pfählen gekennzeichnet) geben dem Spieler zwei Möglichkeiten der Erleichterung (Regeln 17.1d(1) und (2)).
  • Rote Penalty Areas (mit roten Linien oder roten Pfählen gekennzeichnet)geben dem Spieler zusätzlich zu den beiden Erleichterungsverfahren bei gelben Penalty Areas eine zusätzliche Möglichkeit der seitlichen Erleichterung (Regel 17.1d(3)).

Ist die Farbe einer Penalty Area von der Spielleitung nicht gekennzeichnet oder angegeben, wird sie als rote Penalty Area behandelt.

Die Grenze einer Penalty Area erstreckt sich vom Boden sowohl nach oben als auch nach unten.

Die Grenze einer Penalty Area sollte durch Pfähle oder Linien gekennzeichnet werden:

  • Pfähle: Wenn sie durch Pfähle gekennzeichnet ist, wird die Grenze der Penalty Area durch die Linie zwischen den äußersten Punktender Pfähle auf Bodenhöhe definiert und die Pfähle befinden sich innerhalb der Penalty Area.
  • Linien: Wenn sie durch eine farbige Linie auf dem Boden gekennzeichnet ist, ist die Grenze der Penalty Area die äußere Kante der Linie und die Linie selbst befindet sich in der Penalty Area.
Verloren

Ein Ball gilt als verloren, wenn er nicht innerhalb von drei Minuten gefunden wird, nachdem Sie oder Ihr Caddie (oder Ihr Partner oder dessen Caddie) die Suche nach ihm begonnen haben.

Aus

Ist der Bereich außerhalb der durch die Spielleitung definierten Platzgrenzen Alle Bereiche innerhalb dieser Grenzen sind kein Aus.

Die Ausgrenze des Platzes erstreckt sich vom Boden sowohl nach oben als auch nach unten.

Die Ausgrenze sollte durch Gegenstände oder Linien definiert sein:

  • Ausmarkierungen: Wird Aus durch Pfähle oder einen Zaun bestimmt, ist die Ausgrenze durch die auf Bodenebene verlaufende Linie entlang der platzseitigen Punkte der Pfähle oder Zaunpfähle definiert (ohne schräg laufende Stützpfosten), und die Pfähle oder Zaunpfähle befinden sich im Aus.
  • Wird Aus durch andere Gegenstände, zum Beispiel eine Mauer, bestimmt oder möchte die Spielleitung einen Auszaun anders behandeln, sollte die Spielleitung die Ausgrenze festlegen.
  • Linien: Wird Aus durch eine farbige Linie auf dem Boden gekennzeichnet,ist die Platzseite der Linie die Ausgrenze und die Linie selbst liegt im Aus.
Wird eine Linie auf dem Boden zur Kennzeichnung der Ausgrenze verwendet,können Pfähle benutzt werden, um die Grenze anzuzeigen, aber sie haben keine andere Bedeutung. Auspfähle oder Auslinien sollten weiß sein.
Provisorischer Ball

Ein anderer Ball, der gespielt wird, wenn der soeben von Ihnen gespielte Ball im Aus sein kann oder außerhalb einer Penalty Area verloren sein kann.

Loch

Das Loch auf dem Grün ist der Endpunkt des von Ihnen gespielten Lochs.

Provisorischer Ball

Ein anderer Ball, der gespielt wird, wenn der soeben von Ihnen gespielte Ball im Aus sein kann oder außerhalb einer Penalty Area verloren sein kann.

Im Spiel

Status Ihres Balls, wenn dieser auf dem Platz liegt und zum Spielen eines Lochs verwendet wird.

Ihr Ball ist zum ersten Mal an einem Loch im Spiel, sobald

  • Sie von innerhalb des Abschlags einen Schlag danach ausführen oder
  • im Lochspiel, sobald Sie einen Schlag von außerhalb des Abschlags machen und der Gegner diesen Schlag nicht nach Regel 6.1b für ungültig erklärt.

Dieser Ball bleibt im Spiel, bis er eingelocht ist, ausgenommen er ist nicht mehr im Spiel,

  • wenn er vom Platz aufgenommen wird,
  • wenn er verloren ist (auch wenn er auf dem Platz zur Ruhe kommt)oder im Aus zur Ruhe kommt oder
  • wenn ein anderer Ball für ihn eingesetzt wurde, auch wenn dies nicht durch eine Regel erlaubt war.

Ein Ball, der nicht im Spiel ist, ist ein falscher Ball.

Wurde ein Ballmarker hingelegt, um die Stelle Ihres Balls im Spiel zu markieren,

  • ist Ihr nicht aufgenommener Ball noch im Spiel.
  • Ist Ihr Ball, der markiert, aufgenommen und zurückgelegt wurde, im Spiel, auch wenn der Ballmarker nicht entfernt wurde.
Platz

Der gesamte Bereich des Spiels innerhalb jeder durch die Spielleitung bestimmten Platzgrenzen. Die Platzgrenze erstreckt sich vom Boden aus sowohl nach oben wie nach unten.

Penalty Area

Ein Bereich, aus dem Erleichterung mit einem Strafschlag in Anspruch genommen werden darf, wenn Ihr Ball dort zur Ruhe kommt.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Penalty Areas, die sich durch die zurKennzeichnung verwendete Farbe unterscheiden:

  • Gelbe Penalty Areas (mit gelben Linien oder gelben Pfählen gekennzeichnet) geben dem Spieler zwei Möglichkeiten der Erleichterung (Regeln 17.1d(1) und (2)).
  • Rote Penalty Areas (mit roten Linien oder roten Pfählen gekennzeichnet)geben dem Spieler zusätzlich zu den beiden Erleichterungsverfahren bei gelben Penalty Areas eine zusätzliche Möglichkeit der seitlichen Erleichterung (Regel 17.1d(3)).

Ist die Farbe einer Penalty Area von der Spielleitung nicht gekennzeichnet oder angegeben, wird sie als rote Penalty Area behandelt.

Die Grenze einer Penalty Area erstreckt sich vom Boden sowohl nach oben als auch nach unten.

Die Grenze einer Penalty Area sollte durch Pfähle oder Linien gekennzeichnet werden:

  • Pfähle: Wenn sie durch Pfähle gekennzeichnet ist, wird die Grenze der Penalty Area durch die Linie zwischen den äußersten Punktender Pfähle auf Bodenhöhe definiert und die Pfähle befinden sich innerhalb der Penalty Area.
  • Linien: Wenn sie durch eine farbige Linie auf dem Boden gekennzeichnet ist, ist die Grenze der Penalty Area die äußere Kante der Linie und die Linie selbst befindet sich in der Penalty Area.
Penalty Area

Ein Bereich, aus dem Erleichterung mit einem Strafschlag in Anspruch genommen werden darf, wenn Ihr Ball dort zur Ruhe kommt.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Penalty Areas, die sich durch die zurKennzeichnung verwendete Farbe unterscheiden:

  • Gelbe Penalty Areas (mit gelben Linien oder gelben Pfählen gekennzeichnet) geben dem Spieler zwei Möglichkeiten der Erleichterung (Regeln 17.1d(1) und (2)).
  • Rote Penalty Areas (mit roten Linien oder roten Pfählen gekennzeichnet)geben dem Spieler zusätzlich zu den beiden Erleichterungsverfahren bei gelben Penalty Areas eine zusätzliche Möglichkeit der seitlichen Erleichterung (Regel 17.1d(3)).

Ist die Farbe einer Penalty Area von der Spielleitung nicht gekennzeichnet oder angegeben, wird sie als rote Penalty Area behandelt.

Die Grenze einer Penalty Area erstreckt sich vom Boden sowohl nach oben als auch nach unten.

Die Grenze einer Penalty Area sollte durch Pfähle oder Linien gekennzeichnet werden:

  • Pfähle: Wenn sie durch Pfähle gekennzeichnet ist, wird die Grenze der Penalty Area durch die Linie zwischen den äußersten Punktender Pfähle auf Bodenhöhe definiert und die Pfähle befinden sich innerhalb der Penalty Area.
  • Linien: Wenn sie durch eine farbige Linie auf dem Boden gekennzeichnet ist, ist die Grenze der Penalty Area die äußere Kante der Linie und die Linie selbst befindet sich in der Penalty Area.
Bekannt oder so gut wie sicher

Der Maßstab für die Entscheidung, was mit Ihrem Ball passierte - zum Beispiel ob Ihr Ball in einer Penalty Area zur Ruhe kam, sich bewegte oder wodurch die Bewegung verursacht wurde.

Bekannt oder so gut wie sicher bedeutet, dass es mehr als nur möglich oder wahrscheinlich ist. Es bedeutet entweder:

  • Es gibt einen schlüssigen Beweis, dass der fragliche Vorgang mit Ihrem Ball geschehen ist, zum Beispiel wenn Sie oder andere Zeugen dies gesehen haben.
  • Trotz eines sehr kleinen Zweifels deuten alle angemessen verfügbaren Informationen darauf hin, dass der fragliche Vorgang mit mindestens 95 Prozent Wahrscheinlichkeit stattgefunden hat.
Penalty Area

Ein Bereich, aus dem Erleichterung mit einem Strafschlag in Anspruch genommen werden darf, wenn Ihr Ball dort zur Ruhe kommt.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Penalty Areas, die sich durch die zurKennzeichnung verwendete Farbe unterscheiden:

  • Gelbe Penalty Areas (mit gelben Linien oder gelben Pfählen gekennzeichnet) geben dem Spieler zwei Möglichkeiten der Erleichterung (Regeln 17.1d(1) und (2)).
  • Rote Penalty Areas (mit roten Linien oder roten Pfählen gekennzeichnet)geben dem Spieler zusätzlich zu den beiden Erleichterungsverfahren bei gelben Penalty Areas eine zusätzliche Möglichkeit der seitlichen Erleichterung (Regel 17.1d(3)).

Ist die Farbe einer Penalty Area von der Spielleitung nicht gekennzeichnet oder angegeben, wird sie als rote Penalty Area behandelt.

Die Grenze einer Penalty Area erstreckt sich vom Boden sowohl nach oben als auch nach unten.

Die Grenze einer Penalty Area sollte durch Pfähle oder Linien gekennzeichnet werden:

  • Pfähle: Wenn sie durch Pfähle gekennzeichnet ist, wird die Grenze der Penalty Area durch die Linie zwischen den äußersten Punktender Pfähle auf Bodenhöhe definiert und die Pfähle befinden sich innerhalb der Penalty Area.
  • Linien: Wenn sie durch eine farbige Linie auf dem Boden gekennzeichnet ist, ist die Grenze der Penalty Area die äußere Kante der Linie und die Linie selbst befindet sich in der Penalty Area.
Falscher Ort

Jede andere Stelle auf dem Platz als diejenige, an der Sie Ihren Ball nach den Regeln spielen müssen oder dürfen.

Grundstrafe

Im Lochspiel Lochverlust, im Zählspiel zwei Strafschläge.