The R&A - Working for Golf
Ball unspielbar
Spieleredition
Siehe Golfregeln
Zum Abschnitt
19.1
19.2
19.3
Mehr erfahren

Regel 18
Regel 20

Zweck: Regel 19 legt Ihre verschiedenen Möglichkeiten der Erleichterung fest, die Sie bei einem unspielbaren Ball haben. Regel 19 erlaubt Ihnen zu wählen, welche Möglichkeit Sie anwenden, üblicherweise jeweils mit einem Strafschlag, um aus einer schwierigen Lage auf dem Platz (außer in einer Penalty Area) herauszukommen.

19.1
Sie dürfen einen Ball überall für unspielbar halten, außer in einer Penalty Area

Sie sind die einzige Person, die entscheiden darf, Ihren Ball für unspielbar zu halten. Erleichterung für einen unspielbaren Ball ist überall auf dem Platz zulässig, mit Ausnahme in einer Penalty Area.

19.2
Erleichterungsverfahren für einen unspielbaren Ball im Gelände oder auf dem Grün

Sie dürfen den Ball für unspielbar halten und nach einer der drei folgenden Möglichkeiten entsprechend Abbildung 19.2 Erleichterung in Anspruch nehmen. Dabei müssen Sie sich in jedem der Fälle einen Strafschlag hinzurechnen.

Strafe für Spielen eines Balls vom falschen Ort unter Verstoß gegen Regel 19.2: Grundstrafe.

Ein Spieler entscheidet, dass sein Ball unspielbar in einem Busch liegt.Der Spieler hat drei Wahlmöglichkeiten, jeweils mit einem Strafschlag:

1) Der Spieler darf Erleichterung mit Schlag und Distanzverlust in Anspruch nehmen, indem er den ursprünglichen oder einen anderen Ball von einem Erleichterungsbereich an der Stelle spielt, von der der vorherige Schlag gemacht wurde (siehe Regel 14.6 und Abbildung 14.6)

Bezugspunkt:  Die Stelle, an der der vorherige Schlag gemacht wurde (der, wenn nicht bekannt, geschätzt werden muss).

Größe des Erleichterungsbereichs: Eine Schlägerlänge vom Bezugspunkt

Einschränkungen des Erleichterungsbereichs: Der Erleichterungsbereich

  • darf nicht näher zum Loch als der Bezugspunkt und
  • muss im selben Bereich des Platzes wie der Bezugspunkt liegen.

2) Der Spieler darf Erleichterung auf der Linie zurück in Anspruch nehmen, indem er den ursprünglichen oder einen anderen Ball in einem Erleichterungsbereich auf der Grundlage einer Bezugslinie vom Loch gerade zurück durch die Stelle, wo der ursprüngliche Balls lag, droppt.

Bezugspunkt: Eine vom Spieler gewählte Stelle auf dem Platz, die auf der Bezugslinie liegt und weiter vom Loch entfernt ist als die Stelle des ursprünglichen Balls. Es gibt keine Einschränkung, wie weit zurück auf der Linie der Bezugspunkt liegen darf.

Größe des Erleichterungsbereichs: Eine Schlägerlänge vom Bezugspunkt

Einschränkungen des Erleichterungsbereichs: Der Erleichterungsbereich

  • darf nicht näher zum Loch als der Bezugspunkt und
  • darf in allen Bereichen des Platzes liegen.

Hinweis für den Spieler: Bei der Wahl des Bezugspunkts sollten Sie diesen Punkt mit einem kleinen Gegenstand (wie ein Tee) kennzeichnen.

3) Der Spieler darf seitliche Erleichterung in Anspruch nehmen.

Bezugspunkt: Die Stelle des ursprünglichen Balls.

Größe des Erleichterungsbereichs: Zwei Schlägerlängen vom Bezugspunkt

Einschränkungen des Erleichterungsbereichs: Der Erleichterungsbereich

  • darf nicht näher zum Loch als der Bezugspunkt und
  • darf in allen Bereichen des Platzes liegen.
19.3
Erleichterungsverfahren für unspielbaren Ball im Bunker

Ist Ihr Ball in einem Bunker, dürfen Sie Erleichterung bei einem unspielbaren Ball nach jeder der vier Möglichkeiten aus Abbildung 19.3 in Anspruch nehmen.

Strafe für Spielen eines Balls vom falschen Ort unter Verstoß gegen Regel 19.3: Grundstrafe

Platz

Der gesamte Bereich des Spiels innerhalb jeder durch die Spielleitung bestimmten Platzgrenzen. Die Platzgrenze erstreckt sich vom Boden aus sowohl nach oben wie nach unten.

Penalty Area

Ein Bereich, aus dem Erleichterung mit einem Strafschlag in Anspruch genommen werden darf, wenn Ihr Ball dort zur Ruhe kommt.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Penalty Areas, die sich durch die zurKennzeichnung verwendete Farbe unterscheiden:

  • Gelbe Penalty Areas (mit gelben Linien oder gelben Pfählen gekennzeichnet) geben dem Spieler zwei Möglichkeiten der Erleichterung (Regeln 17.1d(1) und (2)).
  • Rote Penalty Areas (mit roten Linien oder roten Pfählen gekennzeichnet)geben dem Spieler zusätzlich zu den beiden Erleichterungsverfahren bei gelben Penalty Areas eine zusätzliche Möglichkeit der seitlichen Erleichterung (Regel 17.1d(3)).

Ist die Farbe einer Penalty Area von der Spielleitung nicht gekennzeichnet oder angegeben, wird sie als rote Penalty Area behandelt.

Die Grenze einer Penalty Area erstreckt sich vom Boden sowohl nach oben als auch nach unten.

Die Grenze einer Penalty Area sollte durch Pfähle oder Linien gekennzeichnet werden:

  • Pfähle: Wenn sie durch Pfähle gekennzeichnet ist, wird die Grenze der Penalty Area durch die Linie zwischen den äußersten Punktender Pfähle auf Bodenhöhe definiert und die Pfähle befinden sich innerhalb der Penalty Area.
  • Linien: Wenn sie durch eine farbige Linie auf dem Boden gekennzeichnet ist, ist die Grenze der Penalty Area die äußere Kante der Linie und die Linie selbst befindet sich in der Penalty Area.
Falscher Ort

Jede andere Stelle auf dem Platz als diejenige, an der Sie Ihren Ball nach den Regeln spielen müssen oder dürfen.

Grundstrafe

Im Lochspiel Lochverlust, im Zählspiel zwei Strafschläge.

Bunker

Eine besonders vorbereitete Fläche mit Sand, oft eine Vertiefung, von der Grassoden oder Erde entfernt wurde. Zum Bunker gehören nicht

  • eine Bunkerkante, eine Mauer oder Bunkerwand am Rand einer angelegten Fläche, die aus Boden, Gras, geschichteten Soden oder künstlichem Material besteht,
  • Erde oder jeder wachsende oder befestigte natürliche Gegenstand (zum Beispiel Gras, Büsche oder Bäume) innerhalb der Grenzen der vorbereiteten Fläche,
  • Sand, der aus dem Bunker herausgespült wurde oder außerhalb der Bunkergrenze liegt und
  • alle anderen Sandflächen auf dem Platz, die nicht innerhalb der Grenze der vorbereiteten Fläche liegen (zum Beispiel Wüsten oder andere natürliche Sandflächen oder die manchmal als „Waste Areas“ bezeichneten Flächen).
Falscher Ort

Jede andere Stelle auf dem Platz als diejenige, an der Sie Ihren Ball nach den Regeln spielen müssen oder dürfen.

Grundstrafe

Im Lochspiel Lochverlust, im Zählspiel zwei Strafschläge.